In der Vorderen Hauptgasse in Zofingen wurden sowohl die Pflästerung als auch die Kanalisation im Abschnitt von den Amtshäusern bis zum Anschluss an die Gerbergasse saniert. Die beiden Projekte wurden durch verschiedene Werkleitungsarbeiten der StWZ Energie AG ausgelöst.

Stadt Zofingen

Insbesondere die Wasser- und Stromversorgung war durch über 60 Jahre alte Leitungen gefährdet. Der Kredit für die Kanalisation wurde um 24,3 Prozent überschritten, jener für die Pflästerung um 7,4 Prozent. Somit kostet die Sanierung mit insgesamt rund CHF 658'000 knapp CHF 63'000 mehr als budgetiert.

Die Mehrkosten entstanden insbesondere durch eine verlängerte Bauzeit aufgrund alter, ungenutzter Leitungen, welche zum Vorschein kamen, aufwendigere Pflästerungen sowie Innensanierungen der Leitungen. Die Gassensanierung wurde ausserdem zum Anlass genommen, den Zugang zur Oberen Promenade ansprechender und altersgerechter zu gestalten.

 

Symbolbild von Rainer Sturm / pixelio.de

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode