Das Budget 2019 der Ortsbürgergemeinde Zofingen rechnet in der Erfolgsrechnung mit einem Aufwandüberschuss von CHF 11'855. Im Vergleich zum Vorjahresbudget sind keine wesentlichen Veränderungen zu verzeichnen. Bei den Liegenschaften wird weiterhin nur der dringendste Unterhalt vorgenommen. Der Finanzplan beinhaltet aber erstmals die Auswirkungen der ausgearbeiteten Finanz- und Immobilienstrategie und zeigt mittelfristig eine stabile Finanzlage.

Stadt Zofingen

Der Stadtrat Zofingen hat das Budget 2019 der Ortsbürgergemeinde Zofingen zuhanden der Ortsbürgergemeindeversammlung vom 15. November 2018 verabschiedet. Im Budget 2019 der Erfolgsrechnung resultiert ein Aufwandüberschuss von CHF 11'855. Im Vergleich zum Ergebnis des Budgets 2018 entspricht dies einer geringfügigen Verbesserung um CHF 6'380.

Das Ergebnis des Budgets 2019 bleibt trotz der leichten Verbesserung ungenügend. Das Budget enthält praktisch ausschliesslich jährlich wiederkehrende Aufwendungen und Erträge. Im Vergleich zum Vorjahresbudget sind keine wesentlichen Veränderungen zu verzeichnen. Zudem wird bei den Liegenschaften weiterhin nur der dringendste Unterhalt ausgeführt. Gemäss der durchgeführten Gebäudezustandsanalyse wären jährliche Instandhaltungsmassnahmen für das aktuelle Liegenschaftsportfolio im Umfang von CHF 169'000 notwendig. Im Budget 2019 sind dafür aber nur CHF 88'400 eingestellt.

Mit dem Ziel, die finanzielle Leistungsfähigkeit der Ortsbürgergemeinde langfristig zu sichern, haben die beiden Arbeitsgruppen "Ortsbürger 2012" und "Portfoliostrategie" eine Finanz- und Immobilienstrategie ausgearbeitet, welche die künftig möglichen Aufgaben der Ortsbürgergemeinde definiert. Als Ergebnis dieses intensiven Prozesses wurden eine übergeordnete Zielsetzung und zwölf Leitsätze formuliert.

Die erarbeitete Strategie sieht unter anderem eine Bereinigung des Liegenschaftsportfolios vor. Konkret sollen die Liegenschaften Rathaus (inkl. Weibeltrakt), Metzgernzunft, Stiftsgebäude und alter Landjägerposten an die Einwohnergemeinde übertragen werden. An zwei Workshops, an welchen sowohl die Mitglieder der Finanz- und Geschäftsprüfungskommission (FGPK) als Vertretung der Einwohnergemeinde als auch die Mitglieder der Arbeitsgruppe "Ortsbürger 2012" teilnahmen, wurde versucht, bezüglich der Rahmenbedingungen (Preis, Zeitpunkt, Zusammensetzung des Liegenschaftspakets) ein mehrheitsfähiger Kompromiss zu finden. Zum traktandierten Liegenschaftstransfer findet am 6. November 2018, 19:00 Uhr im Rathaus Zofingen eine Infoveranstaltung statt.

Der Finanzplan zeigt die Auswirkungen des geplanten Liegenschaftstransfers sowie der übrigen Massnahmen gemäss der ausgearbeiteten Strategie. Diese sieht unter anderem auch vor, das frei verfügbare Vermögen der Ortsbürgergemeinde, welches bei einer beidseitigen Zustimmung zum Liegenschaftstransfer nicht mehr für Sanierungen benötigt wird, in Renditeliegenschaften auf dem Gemeindegebiet Zofingen oder mit anderen Bezügen zur Ortsbürgergemeinde Zofingen anzulegen.

Gemäss Finanzplanung kann bei einer Umsetzung der geplanten Massnahmen ab dem Jahr 2021 wieder mit einem Ertragsüberschuss und einer positiven Selbstfinanzierung gerechnet werden. Nichtsdestotrotz wird der finanzielle Spielraum auch künftig begrenzt sein, und es wird weiterhin wichtig sein, haushälterisch mit den vorhandenen Mitteln umzugehen.

>> Download: Budget Ortsbürger 2019 [pdf, 541 KB]

 

Symbolbild von Rainer Sturm / pixelio.de

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode