Einige gebietsfremde Pflanzen- und Tierarten breiten sich auf Kosten einheimischer Tiere und Pflanzen aus und stellen eine Bedrohung dar, weil sie gesundheitliche, ökologische oder wirtschaftliche Schäden verursachen. Man bezeichnet sie als invasive Neophyten (Pflanzen) bzw. invasive Neozoen (Tiere). Der Stadtrat bewilligte einen Massnahmenplan vorerst gegen den Asiatischen Knöterich. Zum Einsatz kommen Stellensuchende aus dem Pool der Fachstelle Chance Z!

Stadt Zofingen

Auch in der Gemeinde Zofingen sind gebietsfremde Pflanzenarten verbreitet. Es sind dies vor allem Asiatischer Knöterich, Götterbaum, Essigbaum, Kanadische Goldrute, Kirschlorbeer und Schmetterlingsbaum. Diese Pflanzen verbreiten sich rasant und können die einheimischen Arten verdrängen. Problematisch ist nicht nur der Verlust der biologischen Vielfalt, sondern es gehen dabei auch Lebensraum und Nahrungsgrundlage für Tiere verloren. Selten können diese Pflanzen- oder Pflanzenteile auch die menschliche Gesundheit beeinträchtigen.

Die Wuchskraft des Asiatischen Knöterichs ist derart stark, dass er Schäden an Bauten, Strassen usw. verursachen kann. Eingeführt werden die gebietsfremden Pflanzen einerseits durch die globalisierten Wirtschaftskreisläufe und durch die weltweite Reisetätigkeit. Der Bund und der Kanton Aargau erarbeiten Strategien und Richtlinien, um den Vollzug in den Gemeinden zu unterstützen. Ein koordiniertes Vorgehen ist unerlässlich, da sich Pflanzen und Tiere nicht an politische Grenzen halten.

Die Stadt Zofingen engagiert sich bei der Prävention und der Bekämpfung von Neophyten mit dem Massnahmenplan Asiatischer Knöterich. In Zusammenarbeit mit den Grundeigentümerinnen und Grundeigentümern der befallenen Parzellen wird 2019 ein mehrjähriges Bekämpfungsprogramm gestartet.

Im Rahmen des Massnahmenplans werden von der Fachstelle Chance Z! betreute Stellensuchende zum Einsatz kommen. Zwei bis drei Personen durchlaufen Ende 2018 eine kurze Ausbildung und werden die Bekämpfung der Neophyten unter Anleitung einer Fachperson aus dem Gartenbau kompetent und zuverlässig durchführen.

>> Download: Merkblatt "Exotische Pflanzen im Garten - Was tun?" [pdf, 2.6 MB]

 

Bild: Der Sachalin-Knöterich, ein invasiver Neophyt aus der Familie der asiatischen Staudenknöteriche, kann sogar Mauern beschädigen. (Foto zVg.)

 

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode