Ein Kind wurde von einem Zug erfasst und musste durch einen Helikopter ins Spital geflogen werden. Dort erlag das Mädchen seinen Verletzungen. Die Ermittlungen zur Klärung des Hergangs wurden umgehend eingeleitet.

Kapo AG

Am Mittwochmorgen, 3. Juni 2020, um 09.45 Uhr, ereignete sich beim Bahnhof Würenlos ein Personenunfall. Nach Eingang der Meldung bei der Kantonalen Notrufzentrale rückten Patrouillen der Kantons- und Regionalpolizei sowie eine Ambulanzbesatzung aus.
Gemäss ersten Erkenntnissen wurde ein zirka 22 Monate altes Mädchen von einem heranfahrenden Zug erfasst und verletzt.

Ein Rettungshelikopter der Alpine Air Ambulance brachte das Kind umgehend in kritischem Zustand ins Spital.

Die Kantonspolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und führte die Tatbestandsaufnahme durch. Nach kurzer Zeit erlag das junge Mädchen ihren Verletzungen im Spital.

Untersuchung eingeleitet
Die Staatsanwaltschaft Baden hat eine Untersuchung zur Klärung der Umstände und Ursache des tragischen Ereignisses eingeleitet.

 

Foto: Bahnhof Würenlos (google maps)

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode