Eine 20-jährige Neulenkerin verursachte am Montagabend auf der Autobahn A1 bei Würenlos eine Auffahrkollision, bei welcher ein Sachschaden von 50'000 Franken entstand. Beim Verkehrsunfall wurde niemand verletzt. Die Kantonspolizei klärt nun die genaue Unfallursache ab.

von Kapo AG

Eine Neulenkerin fuhr am Montagabend, 23. Oktober 2017, kurz nach 19.00 Uhr, mit ihrem VW auf der Autobahn A1, Fahrbahn Bern, von Dietikon Richtung Bareggtunnel. Auf Gemeindegebiet Würenlos fuhr die auf dem zweiten Überholstreifen fahrende 20-jährige Automobilistin auf zwei vor ihr befindlich Fahrzeuge auf, nachdem diese aufgrund des stockenden Verkehrs ihre Fahrt an dieser Stelle verlangsamt hatten.

An den drei Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von zirka 50'000 Franken. Trotz des heftigen Aufpralls wurde niemand verletzt.

Die Kantonspolizei, die die Ermittlungen zur Klärung der Unfallursache einleitete, nahm der jungen Kosovarin den Führerausweis auf Probe vorläufig ab. Sie wird zudem an die Staatsanwaltschaft verzeigt.

 

Originalfoto der Kapo AG

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode