Ein stark alkoholisierter Automobilist kam in der Nacht auf heute Sonntag in Villmergen von der Strasse ab. Sein Auto prallte heftig gegen einen parkierten Wagen. Verletzt wurde niemand. Es entstand grosser Schaden.

von Kapo AG

Auf ihrer nächtlichen Patrouille fuhr die Regionalpolizei Wohlen am Sonntag, 4. März 2018, gegen 0.30 Uhr, an die Unfallstelle heran. So fanden die Polizisten vor einem Haus an der Bahnhofstrasse in Villmergen einen stark beschädigten Subaru vor. Der von einem Autohändler dort ausgestellte Neuwagen war durch eine wuchtige Kollision um mehrere Meter verschoben worden.

Der Unfallverursacher hatte sich offensichtlich aus dem Staub gemacht. Von seinem Fahrzeug lagen allerdings Teile herum, die auf einen blauen Hyundai schliessen liessen.

Noch bevor die Polizisten weitere Ermittlungen aufnehmen konnten, wurde sie in der Nähe der Unfallstelle auf einen Passanten aufmerksam. Sie sprachen ihn an und merkten rasch, dass es sich um den gesuchten Lenker handelte. Seinen stark beschädigten Hyundai stellte die Polizei danach in der Garage seines Wohnorts fest.

Der 57-jährige Schweizer war unverletzt, jedoch stark alkoholisiert. Die Kantonspolizei Aargau nahm ihm den Führerausweis zu Handen des Strassenverkehrsamtes ab.

Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 50'000 Franken.

 

Originalfoto der Kapo AG

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode