Beim Abbiegen übersah ein Automobilist in Unterkulm den herannahenden Zug. Dieser prallte seitlich frontal in das Auto. Es entstand grosser Sachschaden.

Kapo AG

Der Unfall ereignete sich am Freitag, 11. Oktober 2019 um 20.30 Uhr, auf der Hauptstrasse in Unterkulm. Der 62-jährige Schweizer aus der Region fuhr auf der Hauptstrasse von Aarau in Richtung Oberkulm und wollte links auf einen Hausvorplatz abbiegen. Dazu musste er das parallel verlaufende Gleis der AVA überqueren.

Aus unbekanntem Grund übersah dieser den herannahenden Zug. Der Triebwagen kollidierte sodann mit dem Auto. Infolge der Kollision drehte sich das Auto um die eigene Achse und kam auf der gegenüberliegenden Strassenseite zum Stillstand.

Der Lenker verletzte sich leicht und musste mit der Ambulanz ins Spital überführt werden. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in der Höhe von 25'000 Franken.

Die Unfallursache ist noch unklar. Die Staatsanwaltschaft Zofingen-Kulm ordnete beim Automobilisten eine Blut- und Urinprobe an. Die Kantonspolizei Aargau nahm ihm den Führerausweis zu Handen des Strassenverkehrsamtes ab.

Die Bahnstrecke blieb bis 22.45 Uhr gesperrt.

 

Originalfoto der Kapo AG

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode