Tragischer Unfall in Lenzburg. Ein Auto kollidierte gestern Montagabend mit einer jungen Frau, die auf dem Fussgängerstreifen die Strasse überquerte. Sie erlag später im Spital ihren schweren Verletzungen.

von Kapo AG

Der Unfall ereignete sich am Montag, 6. November 2017, um 20.45 Uhr auf der Hendschikerstrasse in Lenzburg. Die 19-jährige Frau verliess bei der Haltestelle auf Höhe der Neuhofstrasse den Bus und wollte danach den Fussgängerstreifen in Richtung Schloss überqueren. Ein in Richtung Altstadt fahrendes Auto hielt an, worauf die 19-Jährige den durch eine Verkehrsinsel unterteilten Fussgängerstreifen betrat. Als sie sich auf der anderen Hälfte des Streifens befand, nahte von der Altstadt her ein Auto. Gelenkt von einem 80-jährigen Mann prallte dieses ungebremst gegen die junge Frau und schleuderte sie mehrere Meter weit weg.

Rettungsdienst und Polizei fanden die Fussgängerin nicht ansprechbar vor. Eine Ambulanz brachte sie in kritischem Zustand ins Kantonsspital Aarau. Dort erlag sie noch in der Nacht ihren schweren Verletzungen. Der Automobilist kam mit dem Schrecken davon.

Die genaue Unfallursache ist noch unklar. Die Kantonspolizei Aargau hat ihre Ermittlungen aufgenommen. Die Staatsanwaltschaft ordnete bei beiden Beteiligten eine Blut- und Urinprobe an. Die Kantonspolizei nahm dem Automobilisten den Führerausweis zu Handen des Strassenverkehrsamtes ab.

Für ihre Tatbestandsaufnahme musste die Kantonspolizei die Strasse bis gegen 0.30 Uhr sperren. Die Feuerwehr leitete den Verkehr örtlich um.

 

Archivbild der Kapo AG

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode