In Oensingen ist gestern Abend der 51jährige Hysen B. und sein 26jähriger Sohn Perparim erschossen worden. Recherchen der Internet-Zeitung soaktuell.ch haben ergeben, dass es sich bei den Schützen offenbar um einen Vater und seinen Sohn handelt. Die beiden Schweizer sind kosovarischer Herkunft und wurden vor Jahren in Fulenbach (SO) eingebürgert. Sie haben in einem Einfamilienhaus in Fulenbach gewohnt und befinden sich in Haft.

von Barbara Kaufmann

Symbolbild von Falk Jaquart / pixelio.de

Schreckliche Szenen spielten sich gestern Abend vor dem "Bobst-Hof" in Oensingen ab. Auf dem Vorplatz liegen die Leichen von Hysen B. und seinem Sohn Perparim. Ein bekannter der Familie trägt Schussverletzungen davon. Jetzt haben Recherchen von soaktuell.ch ergeben, dass es sich bei den beiden verhafteten Schützen um den Vater und Bruder von Perparims Frau handelt. Beide sind Schweizer mit kosovarischer Herkunft und lebten mit ihrer Familie in einem Einfamilienhaus in Fulenbach (SO). 

Bei den Tatwaffen handelte es sich um ein Armee-Sturmgewehr 90 und eine Pistole, wie die Kantonspolizei Solothurn heute bekannt gab. Noch unbekannt ist, wie genau die Verhaftung der beiden Schützen abgelaufen ist. 

06.07.2012 | 2501 Aufrufe

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode