Die SVP Kanton Solothurn hat an der Parteileitungssitzung vom 15. Oktober 2020 Kantonsrat Richard Aschberger als Kandidat für die kommenden Regierungsratswahlen nominiert. Mit dem 36-jährigen aus Grenchen will die SVP erstmals den Sprung in die Solothurner Exekutive schaffen.

SVP SO

Die SVP Kanton Solothurn hat an der Parteileitungssitzung vom 15. Oktober 2020 Kantonsrat Richard Aschberger als Kandidat für die kommenden Regierungsratswahlen nominiert. Nach einem Hearing setzte er sich mit 14:2 Stimmen gegen Kantonsrätin Stephanie Ritschard durch.

Aschberger ist geboren und wohnhaft in Grenchen und selbständiger Unternehmer. Er sitzt seit 4 Jahren im Kantonsrat und ist Mitglied der Finanzkommission und Präsident der kantonsrätlichen Gruppe Wirtschaft und Gewerbe. Seit 7 Jahren sitzt Aschberger im Gemeinde- und Bürgerrat der Stadt Grenchen und ist Verwaltungsrat des Flugplatzes Grenchen sowie Verwaltungsrat der Rodania Gastro AG.

Der 36-jährige gilt als ruhiger und überlegter Typ, hat einen trockenen Humor und ein hervorragendes Sensorium für Menschen und politische Mehrheiten entwickelt. So hat Aschberger massgebend zum mehrheitsfähigen Steuerkompromiss beigetragen. Auch in der Finanzkommission, in welcher er tätig ist, zeichnet er sich immer wieder durch unaufgeregte und lösungsorientierte Arbeit aus.

Richard Aschberger engagiert sich auch stark im sozialen Bereich. Als Präsident der Sozialkommission oberer Leberberg hat er die Reorganisation der Sozialbehörde geprägt und als Stiftungsrat der Rodania Stiftung für Schwerbehinderte Grenchen arbeitet er mit den schwächsten Personen der Gesellschaft zusammen. Aschberger engagiert sich auch im Vorstand der Spitex Grenchen und hat zahlreiche weitere ehrenamtliche Verantwortlichkeiten.

Gegenüber der Parteileitung legte Aschberger eine amtliche Bestätigung sämtlicher bezahlter Steuerverpflichtungen vor und legte seine letzte definitive Veranlagung offen. Mit der zusätzlichen Offenlegung seines Straf- und Betreibungsregisterauszuges unterstrich Aschberger seine Überzeugung für offene und transparente Politik.

Die Parteileitung ist der Ansicht, dass die SVP mit Kantonsrat Richard Aschberger die besten Chancen für den Einzug in den Regierungsrat hat, schreibt die Volkspartei in einer Mitteilung. 

 

Foto: Nominierter Kandidat für die Regierungsratswahl, Richard Aschberger (Bild zVg.)

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode