Die Sozialdemokratische Partei Kanton Solothurn hat ihre Kandidierenden für die National- und Ständeratswahlen im März nominiert und beschlossen, mit einer dritten Liste an den Wahlen teilzunehmen. Das erklärte Ziel, 2 SP-Sitze im Nationalrat und den Sitz im Ständerat mit dem amtierenden Roberto Zanetti, soll damit erreicht werden.

SP SO

Jetzt ist die Liste 18 der SP60+ komplett. (vl) Es kandidieren Hermann Fenzel, Hausmann und Lehrbeauftragter aus Solothurn; Rudolf Moor, Physiker und Experte in der Bahntechnik aus Olten; Hubert Jenni, ehemaliger Parteipräsident und Kantonsrat aus Olten; Susanne Bucher, Sachbearbeiterin und Musiklehrerin aus Derendingen; Evelyn Gmurczyk, Personalfachfrau und alt Kantonsrätin aus Solothurn und Heinz von Arb, B&B Betreiber und Gemeinderat aus Balsthal.

Renten, Wohnen und Arbeit

Die Kandidierenden der Liste SP60+ stehen insbesondere für eine sichere Altersvorsorge ein, die ein gutes, faires Leben für alle Arbeitenden nach der Pensionierung ermöglichen. Sie kämpfen weiter für einen Ausbau der mobilen Pflege und Betreuung, alltagstaugliche, lebendige und dichte Wohnsiedlungen, ein flexibles Rentenalter ab 62 Jahren ohne Renteneibussen, sowie ein Recht auf Arbeit auch nach 50 Jahren.

Bild zVg.  (Zum Vergrössern des Bildes bitte Foto anklicken)

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode