Am Montag, 10. Juli 2017, beginnen im Kanton Solothurn die Sommerferien. Dies wissen auch die Einbrecher, welche während der Ferienzeit besonders aktiv werden. Beugen Sie unliebsamen Überraschungen während Ihrer Ferienabwesenheit vor.

von Kapo SO

Die bevorstehenden Sommerferien nutzen viele Familien, Bürgerinnen und Bürger für einen längeren Urlaub. Dies wissen auch die Einbrecher, welche während der Ferienzeit besonders aktiv werden. Helfen Sie mit Einbrüche zu verhindern. Durch erhöhte Aufmerksamkeit, richtiges Verhalten und geeigneten Massnahmen kann das Risiko Opfer eines Einbruchs zu werden minimiert werden.

Die Kantonspolizei Solothurn mahnt zur Vorsicht und bittet um Beachtung folgender Tipps. So schützen Sie sich:

  • Stellen Sie sicher, dass alle Türen und Fenster immer geschlossen sind. Achtung: gekippte Fenster sind offene Fenster.
  • Vermitteln Sie auch während den Ferien den Eindruck, dass Sie zu Hause sind. In der Regel scheuen Einbrecher das Licht. Signalisieren Sie Anwesenheit mit der Hilfe von Zeitschaltuhren. Verhindern Sie zudem den direkten Einblick in den Wohnbereich.
  • Kommunizieren Sie Ihre Abwesenheit nicht auf dem Anrufbeantworter, Voicemail oder via Social Media. Überfüllte Briefkästen deuten auf Ferienabwesenheit hin.
  • Deponieren Sie Ihre Wertsachen während der Ferienabwesenheit in einem Bankschliessfach und lassen Sie möglichst kein Bargeld zu Hause.
  • Suchen Sie Nachbarschaftshilfe! Orientieren Sie diese, wenn Sie in die Ferien oder für mehrere Tage verreisen.

Benachrichtigen Sie die Polizei lieber einmal zu viel als zu wenig, über Telefon 112 oder 117, besonders wenn

  • sich unbekannte Personen, auch tagsüber, in verdächtiger Weise bei Ihrem Haus, in der Nachbarschaft oder im Quartier aufhalten.
  • sich Fahrzeuge (besonders mit ausländischen Kontrollschildern) auffällig durch Ihr Quartier bewegen oder parkiert sind.
  • unüblicher Lärm oder Geräusche in Ihrem Haus oder aus der Nachbarschaft hörbar sind (z.B. Glasklirren).

Für eine kostenlose Sicherheitsberatung steht Ihnen der  Sicherheitsberater der Kantonspolizei Solothurn gerne zur Verfügung. Sie erreichen ihn via Email: sicherheitsberatung@kapo.so.ch oder rufen Sie uns an.

Weitere Informationen finden Sie auch auf unserer Homepage www.polizei.so.ch unter Prävention und Sicherheit oder bei der Schweizerische Kriminalprävention, www.skppsc.ch.      

 

Archivbild der Kapo SO

 

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode