Am Donnerstag meldete sich ein Mann persönlich bei der Polizei und gab an, dass er im Bereich der Kreuzackerbrücke in Solothurn von zwei Männern bedroht und überfallen worden sei. Die Polizei sucht Zeugen.

Kapo SO

Am Donnerstag, 2. Juli 2020, meldete sich ein 37-jähriger Mann nachträglich beim Polizeiposten in Solothurn und gab an, dass er um zirka 16.00 Uhr im Bereich der Kreuzackerbrücke von zwei unbekannten mutmasslichen Tätern überfallen worden sei.

Nach ersten Erkenntnissen wurde er auf der Brücke von den Männern bedroht und dazu aufgefordert Geld und persönliche Effekten auszuhändigen. Als ein älterer unbekannter Passant dazu stiess und fragte was los sei, liessen die mutmasslichen Täter von ihrem Vorhaben ab und flüchteten in unbekannte Richtung.

Zeugenaufruf

Bei den mutmasslichen Tätern soll es sich um jüngere Männer handeln. Einer trug zum Tatzeitpunkt ein Hemd und eine Umhängetasche. Weitere Merkmale sind nicht bekannt. Personen, die Angaben zum Vorfall oder zur Identität der beiden Männer machen können (insbesondere der ältere Herr), werden gebeten, sich bei der Kantonspolizei Solothurn zu melden, Telefon: 032 627 70 00.

 

Symbolbild von S. Hofschlaeger / pixelio.de

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode