Randy Krummenacher zeigte am Sonntag im Rennen auf dem Silverstone Circuit unglaubliches Durchhaltevermögen. Ein Problem am Hinterreifen führte ab Rennhälfte zu heftigen Vibrationen an der Kalex Moto2, weshalb er Mühe hatte die Konzentration zu bewahren. Mit verbissenem Einsatz schaffte es der Draufgänger vom Grand Prix Team Switzerland als 14. ins Ziel zu kommen.

(mgt)

Randy Krummenacher im Rennen. (Foto: zvg)

Bei wesentlich besseren Bedingungen als an den Trainingstagen startete Randy Krummenacher von Position zwölf in der Startaufstellung wie gewohnt sehr angriffslustig in den British Grand Prix. Nach nur wenigen Runden war er mit tiefen 2´08er Rundenzeiten bei weitem flotter unterwegs als seine schnellste Rundenzeit in den Trainings an den Tagen zuvor. Außerdem fuhr der Kalex-Pilot in dieser Phase auf Rang elf liegend genauso schnell wie die Top-Piloten an der Spitze des Feldes.

Leider wurde Krummenacher in etwa zur Halbzeit der Renndistanz von einem aus der Produktion schadhaft kommenden Hinterreifen in seinem Tatendrang gebremst. Im Verlauf der verbleibenden Runden versuchte der ehrgeizige Athlet mit heftigen Vibrationen am Motorrad seinen zwölften Rang im Rennen zu verteidigen, den er aber schließlich im allerletzten Umlauf gegenüber zwei Konkurrenten einbüßte.

Abgesehen von dem unglücklichen Rennausgang war man im Grand Prix Team Switzerland mit dem Verlauf von runde sechs zur Moto2-Weltmeisterschaft 2012 im Generellen zufrieden. Bis zum Auftreten der Schwierigkeiten im Rennen konnte man erneut unter Beweis stellen, dass man in der Lage ist dem Tempo der Top-Piloten in der hartumkämpften Moto2-Kategorie folgen zu können, was sich nicht nur im Rennen selbst sondern auch in den Trainings zeigte.

Der überragende Pilot aller Trainingssitzungen war dann auch im Rennen am Sonntagmittag unbesiegbar. Der Spanier Pol Espargaro gewann den British Grand Prix, gefolgt von Lokalmatador Scott Redding und seinem Landsmann Marc Marquez, der mit den dritten Rang wieder die Führung in der Meisterschaftswertung übernommen hat.

18.06.2012 | 1695 Aufrufe

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode