Nach einem Brand in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses in Seengen mussten zwei Personen ins Spital gebracht werden. Die Brandursache ist noch unklar. Der Sachschaden ist beträchtlich.

Kapo AG

Die Feuerwehr Seengen wurde am Dienstag, 13. November 2018, um 13.15 Uhr, alarmiert. Aus einer Wohnung eines 3-Familienhauses an der Unterdorfstrasse in Seengen drang Rauch. Die Atemschutzgruppe der Feuerwehr Boniswil-Hallwil wurde beigezogen. Der Brand konnte im Wohnzimmer der Wohnung im Erdgeschoss lokalisiert werden.

Zwei Personen mussten mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Spital gebracht werden. Der Sachschaden beträgt nach ersten Schätzungen über 200'000 Franken. Die betroffene Wohnung ist nicht mehr bewohnbar.

Die Brandursache ist noch unklar. Die Kantonspolizei hat die entsprechenden Ermittlungen eingeleitet. Für weitere Abklärungen wurde ein 22-jähriger Schweizer vorläufig festgenommen. Die Staatsanwaltschaft Lenzburg-Aarau eröffnete eine Untersuchung.

Symbolbild von Igelsboeck Markus - .IM / pixelio.de

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode