Letztes Wochenende fand der traditionelle Eichholzcup in der Badi Gerlafingen statt. Nicht nur für die SCEG lizenzierten Nachwuchsstars ein Heimwettkampf – auch viele der SRSO lizenzierten Schwimmer und Schwimmerinnen sind in diesem Bassin gross geworden.

srso

Foto zVg.

Gross waren dann auch die Erwartungen des Publikums an die Sportler. Den Anfang machten am Samstag die 14-jährigen und jüngere, welche zeigten, dass in Zukunft mit ihnen gerechnet werden darf.

Julja Bader (JG 2002) triumphierte in ihrer Hauptlage Brust und liess der Konkurrenz weder über 50m noch über 200m eine Chance. Einen weiteren Podestplatz erreichte Julja über 50m Delphin.

Leander Flury (JG 2001) erreichte bei jedem Start einen Podestplatz – über 200Lagen / 400Freistil  sowie 200 Freistil durfte er sich über die Goldmedaille freuen.

Louis Flury (JG2001) krönte die Leistung des letzten Wochenendes in Basel damit, dass er sich nach 200 Freistil nun auch über die doppelte Distanz für die NSM in Renens qualifizierte hat.

Sein Teamkollege Gilles Nyffeler  (JG2002) zeigte ebenfalls einen starken Wettkampf und erreichte bei 5 Starts – 4 x Platz eins – er durfte sich neben den Medaillen auch über 5 klare neue Bestzeiten freuen – ebenso Alexandre Broglie, blieb er letztes Wochenende im 200m Delfin noch klar über der Limitenzeit für die NSM – zeigte er ein sehr starkes Rennen und unterbot die Limite gerade um 5Sek – schöner Beigeschmack war die Silbermedaille – Bravo – auch in der Sprintstrecke über 50m Delfin durfte er sich mit Rang 3 über Edelmetall freuen.

Nuria Sacchetti  (JG 2001) siegte in ihren Hauptlagen und zeigte mit 6 Starts – viermal Gold und einmal Silber, dass wie immer mit ihr gerechnet werden kann.

Amina Rudolf von Rohr (Jg2003) und Mannschaft 2 Küken Cedric Lehmann (JG 2004) standen ebenfalls bei jedem Rennen auf dem Podest während Amina sich über Gold – zweimal Silber und einmal Bronze freuen durfte – schaffte es Cedric bei 5 Starts fünfmal zuoberst aufs Podest.

Last but not least durften sich an diesem Samstag noch diverse andere SRSO Sportler über Edelmetall freuen. So schwamm Fabienne Thut (JG 2003) über 50m Brust und 200m Freistill in die Medaillenränge, Melissa Hänzi (Jg 2003) durfte sich über die Silbermedaille in 200m Freistil und Bronzemedaille im 50m Rücken freuen. Larina Wüthrich (Jg 2003) holte mit Bestzeit über 50m Crawl die Bronzemedaille, Luis Borer (Jg 2001) erreichte Rang 3 über 50m Brust, Lara Flückiger (Jg 2001) die Silbermedaille über 50m Delfin und die Bronzemedaille über 50m Brust sowie Joelle Binggeli (Jg 2001) den 3. Rang über 200m Delphin.

Der Blick auf den Medaillenspiegel zeigte die SRSO klar auf Rang 1 nach Tag 1 im Eichholz.

Am Sonntag waren dann die 15jährigen und älteren am Start –beim 1500m Freistil mit welchem der Renntag eröffnet wurde war nur ein SRSO Schwimmer am Start – Raphael Isler holte sich Rang 7.

Danach war es wieder an der Zeit Medaillen zu holen und so den  1. Rang im Medaillenspiegel zu verteidigen – dies gelang den Sportlern auch

Michelle Nemeth (JG 98) holte 2mal Silber über 200F und 200 Lagen sowie 3 Bronzemedaillen

Konstantin Sathushev – der 15jährige Sportschüler – setzte sich im 200m Freistil gegen die älteren Herren durch und siegte in neuer Bestzeit von 02.04.74 – bravo. Im 200 Rückenrennen wurde er 2ter.

Jorge Dörig (JG 1998) konnte sich über einen kompletten Medaillensatz freuen – Gold in 50m Rücken – Silber im 50m Delphin sowie Bronze über 50m Freistil.

Weitere Medaillengewinner waren

Valeria Lavieri (Jg 1998)  - 50m Brust

Aurora Pierantozzi (Jg 1998) – 50m Rücken

Jil Furrer (Jg 1998) – 50m Brust

Nach allen Rennen war klar – der 1. Platz im Medaillenspiegel konnte souverän verteidigt werden.

 

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode