Die Kantonspolizei erfasste bei einer Geschwindigkeitskontrolle in Schafisheim einen Fahrzeuglenker mit stark übersetzter Geschwindigkeit. Sein Fahrzeug wurde darauf sichergestellt.

Kapo AG

Am Mittwoch, 24. Juli 2019 kurz nach dem Mittag fuhr ein 22-jähriger Schweizer auf der Seetalstrasse von Schafisheim kommend in Richtung Seon. Dabei erfasste ihn die Kantonspolizei Aargau anlässlich einer Geschwindigkeitskontrolle mittels Laser mit 150 km/h. Auf diesem Streckenabschnitt beträgt die erlaubte Höchstgeschwindigkeit 80 km/h. Nach Abzug der gesetzlichen Toleranz ergab sich eine strafbare Geschwindigkeitsüberschreitung von 66 km/h.

Die Staatsanwaltschaft eröffnete sogleich eine Strafuntersuchung nach Artikel 90 Absatz 3 des Strassenverkehrsgesetzes, welches auch als 'Raserartikel' bekannt ist.

Zur Abklärung des Verdachts auf Führen eines Fahrzeuges unter Drogen- oder Medikamenteneinfluss hat die Kantonspolizei im Auftrag der zuständigen Staatsanwaltschaft eine Blut- und Urinuntersuchung angeordnet.

Zudem wurde dem Schnellfahrer aus dem Bezirk Bremgarten den Führerausweis vorläufig zu Handen der Entzugsbehörde abgenommen und sein Fahrzeug polizeilich sichergestellt.

 

Archivbild der Kapo AG

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode