Ein junger Autofahrer prallte im Industriegebiet in Rupperswil gegen eine Fassade eines Fabrikgebäudes. Der 23-jährige Schweizer und sein Beifahrer blieben unverletzt. Die Kantonspolizei nahm dem jungen Mann den Führerausweis auf Probe vorläufig ab.

Kapo AG

Am Sonntagnachmittag, 13. Oktober 2019, 14.40 Uhr, meldete ein Automobilist, dass das Heck seines Autos ausgebrochen und er daraufhin in Rupperswil, Industriestrasse, mit einer Wand kollidiert sei. Die Kantonspolizei rückte zur Tatbestandsaufnahme aus. Der 23-jährige Unfallfahrer sowie sein Beifahrer blieben unverletzt.

Gemäss ersten Erkenntnissen verlor der junge Schweizer aus dem Kanton Zug die Herrschaft über seinen BMW M6 und prallte gegen die Fassade eines Fabrikgebäudes. Der Sachschaden wird auf zirka 100'000 Franken geschätzt.

Die Kantonspolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Sie nahm dem Neulenker den Führerausweis auf Probe vorläufig ab.

 

Originalfoto der Kapo AG

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode