Ein 27jähriger Automobilist geriet am Samstag in Rupperswil mit seinem Lieferwagen beim Abbiegen von der Strasse, rutschte eine Böschung hinunter und prallte gegen einen Baum. Aufgrund des Alkoholeinflusses musste er sich einer Blutprobe unterziehen. Die Polizei nahm ihm den Führerausweis sofort ab. Der Unfallfahrer blieb unverletzt. Es entstand Sachschaden von 15'000 Franken.

von Kapo AG

Fiat Pick-up geschrottet (Foto: Kapo AG)

Ein 27-jähriger Schweizer aus der Region fuhr gestern Sonntag, 4. März 2012, 15.30 Uhr mit seinem Lieferwagen im Ausserortsbereich von Rohr Richtung Rupperswil. Beim Abbiegen Richtung Auenstein geriet er auf die linke Fahrbahnseite und fuhr eine Böschung hinunter. Dort prallte er schlussendlich gegen einen Baum.

Nach dem Unfallereignis konnte er unverletzt aus dem beschädigten Fahrzeug steigen. Er entfernte sich daraufhin von der Unfallstelle. Die Einsatzzentrale der Kantonspolizei Aargau erhielt von einem Passanten kurz vor 16.00 Uhr die Meldung von einem verunfallten Fahrzeug. Beim Eintreffen der Polizisten war nur der verlassene Lieferwagen vorzufinden.

Die getätigten Abklärungen führten zu einem 27- jährigen Mann aus der Region. Er konnte kurze Zeit später polizeilich ermittelt und befragt werden. Ein umgehend durchgeführter Atemlufttest ergab einen Wert von über 1.3 Promille. Folglich musste er sich einer Blutentnahme im Spital unterziehen.

Der entstanden Sachschaden wird auf 15'000 Franken geschätzt. Dem Unfallfahrer wurde der Führerausweis umgehend abgenommen. Zudem wird er an die zuständige Staatsanwaltschaft Lenzburg-Aarau verzeigt. - 2 - Die Mobile Einsatzpolizei in Schafisheim (Tel. 062 886 88 88) nimmt sachdienliche Hinweise von möglichen Augenzeugen entgegen.

05.03.2012 | 918 Aufrufe

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode