Bei Arbeiten an einem Auto in einer Halle an der Industriestrasse in Rothrist, geriet der Wagen in Brand. Das Feuer griff auf die Halle über und entfachte einen Grossbrand. Ein Mann wurde verletzt.

von Kapo AG

Am Mittwoch, 21. Februar 2018, kurz nach 16 Uhr, ging bei der Kantonspolizei Aargau die Meldung über einen Autobrand in einer Halle an der Industriestrasse in Rothrist ein. Beim Eintreffen der Feuerwehr griff das Feuer bereits auf das Gebäude über, welches mit Fahrzeugen, unzähligen Reifen und Holz gefüllt war. Es entwickelte sich ein Grossbrand, welcher den Einsatz von insgesamt acht Feuerwehren aus der ganzen Region erforderte.

Die ersten Ermittlungen ergaben, dass ein 59-jähriger Kroate im Innern der Halle ein Auto ausschlachtete. Dabei geriet der Wagen in Brand und das Feuer griff rasch auf die Halle über. Bei den Löschversuchen erlitt der Mann Brandverletzungen und musste ins Spital überführt werden.

Am späteren Abend konnte der Brand schliesslich gelöscht werden. Feuerwachen bewachten die Brandruine die ganze Nacht und löschten wieder aufflammende Glutnester. 

Der Brand richtete grossen Schaden an. Dieser kann zur Zeit noch nicht beziffert werden. Die Staatsanwaltschaft Zofingen hat ein Strafverfahren eingeleitet.

red.

 

Video von ZT LN / youtube.com

 

Originalfoto von Melanie Jäggi, Chefredaktorin soaktuell.ch

 

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode