Bei der Autobahnausfahrt Rothrist kam es gestern Samstagvormittag zu einer Kollision mit insgesamt vier beteiligten Fahrzeugen. Eine Person wurde verletzt in ein Spital gebracht. In Richtung Zürich kam es zu entsprechenden Verkehrsbehinderungen.

von Kapo SO

Am Samstag, 28. April 2018, kurz nach 9.30 Uhr, kam es auf der Autobahn A1 bei der Ausfahrt Rothrist aus derzeit noch ungeklärten Gründen zu einer Kollision zwischen dem 84-jährigen Lenker eines roten Autos und einem vorausfahrenden Lastwagen. Beide befanden sich auf dem Verzögerungsstreifen und wollten die Autobahn verlassen. In der Folge wurden zwei weitere Personenwagen auf der Autobahn in Richtung Zürich in den Unfall verwickelt; eines kollidierte mit der Mittelleitplanke. Der mutmassliche Unfallverursacher blieb unverletzt. Die Polizei nahm den 84-Jährigen den Fahrausweis ab.

Bei dem Unfall wurde eine Person verletzt und mit einer Ambulanz ins Spital gebracht. Drei Autos waren nicht mehr fahrfähig und mussten abgeschleppt werden. Die Ausfahrt Rothrist blieb rund eineinhalb Stunden gesperrt.

Anmerkung: Gemäss einer Vereinbarung ist die Kantonspolizei Solothurn für den Autobahnabschnitt der A1 bis Rothrist zuständig.

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode