Der diesjährige Erlös der Golf Charity von stolzen CHF 24‘000 ging je zur Hälfte an das Chinderhuus Elisabeth in Olten und das Projekt skilldream in Laos.

Rotary Club Olten-West / ask

Das Chinderhuus, ist von der IVSE anerkannt und bietet 20 Kindern und Jugendlichen aus herausfordernden familiären Verhältnissen einen Ort, an dem sie sich geborgen fühlen und sich persönlich entfalten können. Das Besondere an dieser Institution ist, dass die Kinder die öffentlichen Schulen und Lehrstellen besuchen und so immer gesellschaftlich integriert bleiben. Das Geld wird für die überfällige Sanierung der Garderobe eingesetzt. Um Lehrstellen geht es auch bei skilldream, einem Schweizer Verein, der laotischen Jugendlichen den Traum einer Berufslehre nach Schweizer Qualitätsstandards erfüllt. Skilldream wird in Vientiane (Laos) ein Schulhotel bauen und darin Hotel- und Gastronomie-Fachleute, BäckerInnen, Konditoren und Confiseurinnen ausbilden.

Sechs Service-Clubs im Turnus

Das selber zur Institution gewordene Charity Golf-Turnier im Golfclub Heidental in Stüsslingen wird abwechslungsweise von sechs Rotary- bzw. Lions-Clubs in der Region Olten-Aarau organisiert und von rund 40 Sponsoren und Gönnern unterstützt, welche die Durchführung und natürlich die grosszügigen Spenden an jeweils zwei Institutionen überhaupt erst ermöglichen. Über 100 Golferinnen, Golfer und Gäste – darunter auch District Governor Markus Hauser (D 2000, Initiant skilldream) und Christine Davatz, Vize-Direktorin des Schweizerischern Gewerbeverbandes, verfolgten nach der spielerisch-freundschaftlichen Scramble-Runde bei herrlichen Spätsommerwetter die Checkübergabe durch die Organisatoren und den Hauptsponsor, die Bâloise Bank SoBa.

 

Foto: 

v.l. Urban Kiefer (OK-Präsident), Mario Barplan (Projektleiter skilldream), Markus Hauser (DG 2000, Initiant skilldream), Christoph Beer (Präsident skilldream), Adrian Studer (Bâloise Bank SoBa), Philipp Oberholzer, Franziska Sidler und Emanuel Schwyter (Chinderhuus Elisabeth).

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode