Am kommenden Montag, 12. August 2019, beginnt in den Kantonen Aargau und Solothurn das neue Schuljahr 2019/2020. Für viele Kinder ist dies der Moment, an dem sie erstmals alleine mit dem Strassenverkehr konfrontiert und dadurch erhöhten Gefahren ausgesetzt werden. Zum Schutz der Kinder auf dem Schulweg werden die Stadt- und Regionalpolizeien des Kantons Aargau in diesem Jahr über zwei Wochen, vom 12. August bis 23. August 2019, ihre Präventivaktion „Schulbeginn“ durchführen. Im Kanton Solothurn wird die Polizei mit der Kampagne "Achtung Kinder überraschen" präsent sein. 

Regionalpolizei Zofingen

In diesen zwei Wochen werden die Repols ihre Aktionen und Überwachungen im Aargau flexibel gestalten und auf verschiedene Tage aufteilen. Wie in den Vorjahren wird die Aktion mit sichtbarer Präsenz an gefährlichen Kreuzungen und Übergängen stattfinden. Im Bereich der Kindergärten und Schulanlagen werden Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt und bei den Fussgängerstreifen das Vortrittsrecht überwacht.

Durch verstärkte motorisierte Patrouillentätigkeit im Schulbereich soll im Aargau auch die Zielgruppe der rad- und mofafahrenden Schüler und Schülerinnen in die Aktion miteinbezogen werden.

Im Kanton Solothurn werden Kantonspolizei und die beiden Stadtpolizeien Solothurn und Grenchen auf den Schulwegen und in der Umgebung von Schulhäusern präsent sein. 

Die Polizei wird auch in diesem Jahr wieder tatkräftig von der bfu und dem TCS mit Material für die Gemeinden/Schulen und die Schülerinnen und Schüler unterstützt.

 

"Kinder auf dem Schulweg" (Pagescreen der Broschüre des bfu)

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode