Am 23. September 2019 ging ein weiterer Riese aus der Tourismusbranche in die Insolvenz. Thomas Cook, ein grosser Name, musste sich die Pleite eingestehen und wird in den nächsten Wochen sicher des Öfteren negative Schlagzeilen verursachen. Schon heute dominiert das Thema der Insolvenz die Medien. Weltweit sind viele tausend Urlauber an den Flughäfen gestrandet. Sicher wird auch das Thema der Mitarbeiter in den nächsten Wochen sehr aktiv diskutiert werden. Haben die Mitarbeiter von Thomas Cook noch eine Zukunft in einer anderen Firma oder stehen auch sie vor dem Aus? Es wird sich zeigen. Fest steht jedoch, dass ein Grund für die vielen Pleiten in der Tourismusbranche in letzter Zeit der Machtkampf um die besten Preise sein dürfte.

von Martina Gloor

Natürlich freut sich jeder, wenn man eine preiswerte Reise findet. Günstig in den Urlaub zu fahren und am besten noch zu exotischen Zielen irgendwo auf der Welt ist eine wunderbare Sache. Doch natürlich gibt es auch die andere Seite und zwar jene der Reiseveranstalter. Sie verdienen aufgrund der günstigen Preise kaum noch Geld und so sind Insolvenzen auf lange Sicht kaum zu vermeiden. Schliesslich muss ein Unternehmen Profit machen, um überleben zu können. Thomas Cook hat es offenbar nicht mehr geschafft und so ging es für den Konzern mit Sitz in London bergab. 

Reisebranche stärken und auf Billigurlaube verzichten

Natürlich kann man seinen Teil dazu beitragen, die Reisebranche zu stärken, indem man faire Preise für eine Reisen bezahlt und nicht das allergünstigste Schnäppchen wählt. Wer für 20 Euro von Deutschland nach Italien fliegt, der sollte sich ernsthaft Gedanken darüber machen, ob man den Preiskampf damit nicht unterstützt. Mittlerweile stehen diese Art von Billigangebote bei Flügen auch aus Sicht der Umweltaktivitisten in der Kritik.

Wer sich einen tollen Urlaub leisten will und dabei nicht auf Billiganbieter zurückgreifen möchte, kann in einem Online Casino AT das nötige Kleingeld gewinnen. Dort findet man eine Vielzahl an spannenden Games wie etwa die Slots Spielautomaten. An diesen kann man sich so manchen Gewinn sichern und dann damit einen tollen Urlaub buchen.

Thomas Cook hat indes das Glücksspiel verloren und musste miterleben, wie die Nachrichten der Pleite um die Welt gingen.

 

Symbolbild von Dimitri Houtteman / pixabay.com

 

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode