Auf Beschluss des Regierungsrats wurde an einer ausserordentlichen Generalversammlung Peter Suter zum neuen Verwaltungsratspräsidenten der Kantonsspital Aarau AG (KSA AG) gewählt. Er verfügt über langjährige strategische Führungserfahrung und kennt das aargauische Gesundheitswesen und politische Umfeld aus verschiedenen Perspektiven. Weitere vakant werdende Sitze im KSA-Verwaltungsrat werden an der ordentlichen Generalversammlung vom 17. Mai 2019 besetzt.

Departement Finanzen und Ressourcen AG

Peter Suter tritt sein Amt als Verwaltungsratspräsident der KSA AG per 1. April 2019 an. Seit dem Rücktritt von Konrad Widmer Mitte November 2018 leitete Vizepräsident Felix Schönle den KSA-Verwaltungsrat ad interim. Er stand auch dem Nominationsausschuss vor, der die Wahl des neuen Verwaltungsratspräsidenten vorbereitete. Der Regierungsrat dankt Felix Schönle für seinen ausserordentlichen Einsatz und freut sich, dass er weiterhin als Vizepräsident dem Verwaltungsrat der KSA AG zur Verfügung stehen wird.

Peter Suter ist 61 Jahre alt und wohnt in Mellingen. Er ist seit 30 Jahren als CEO in verschiedenen Industrieunternehmen operativ und seit über 20 Jahren in strategischen Gremien tätig. Heute leitet er als Geschäftsführer die Firma Sharp Electronics (Schweiz) AG. Peter Suter ist im Aargau bestens vernetzt und verfügt über langjährige und vielfältige Erfahrungen im kantonalen Gesundheitswesen, unter anderem als Verwaltungsratspräsident der Kantonsspital Baden AG (2004 bis 2014), als Stiftungsratspräsident des Bezirksspitals Brugg (2000 bis 2004) und der aarReha-Klinik Schinznach-Bad (seit 2011) sowie als Verwaltungsratsmitglied eines Aargauer IT-Providers im Gesundheitswesen.

Peter Suter gehört seit 2013 dem Bankrat der Aargauischen Kantonalbank an. Er wird auf Ende Juni 2019 von diesem Amt zurücktreten, ebenso von seinem Verwaltungsratsmandat bei den Kantonsspitälern Baselland.

Dem Verwaltungsrat der KSA AG gehören neben Peter Suter folgende Mitglieder an: Felix Schönle (Vizepräsident); Gerold Bolinger (Mitglied) und Roland Tschudi (Mitglied) sowie Regula Jenzer Bürcher (Mitglied) und Claudia Zuber-Bürgisser (Mitglied); die beiden Verwaltungsrätinnen haben auf die Generalversammlung 2019 hin ihren Rücktritt erklärt. Die vakanten Sitze im Verwaltungsrat der KSA AG werden an der ordentlichen Generalversammlung vom 17. Mai 2019 neu besetzt.

Die KSA AG ist ein Grossunternehmen mit einem Umsatz von knapp 650 Millionen Franken und über 4'400 Mitarbeitenden. Sie steht vor grossen strukturellen und finanziellen Herausforderungen. In den nächsten Jahren plant die KSA AG bauliche Investitionen in der Grössenordnung von insgesamt rund 700 Millionen Franken (Neubauprojekt und Ersatzbauten). Die KSA AG gehört zu 100 Prozent dem Kanton Aargau, wobei der Regierungsrat alle dem Kanton zustehenden Aktionärsrechte ausübt.

 

Foto zVg.

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode