Zum 100. Geburtstag gratulierte Dr. med. Gabor Somfai seiner Patientin, Anna Kohler, im Namen der Pallas Kliniken und überreichte ihr im Beisein ihrer Familie einen Blumenstrauss. “Ich war praktisch blind. Heute lese ich die Zeitung ohne Brille“, sagt Anna Kohler voller Freude. Die rüstige Rentnerin kennt die Pallas Kliniken seit ihrer Anfangszeit und hat den Fortschritt der Augenheilkunde in der Schweiz mit eigenen Augen miterlebt.

Pallas Kliniken

Anna Kohler war eine der ersten Patientinnen der Pallas Kliniken, die sich den grauen sowie den grünen Star hat operieren lassen. Sie erinnert sich an die langwierige Behandlung damals: „Heute ist das ein Routineeingriff, der ein paar Minuten dauert. Früher war das ein viel schwierigeres Unterfangen. Als ich den grünen Star operieren liess, musste ich ganze zwei Wochen im Spital bleiben.“

Dennoch hat sich der Eingriff gelohnt, wie sie betont: Anna Kohler war praktisch blind, konnte durch die Operation in den Pallas Kliniken die Sehkraft ihres rechten Auges jedoch von 14% wieder auf 50% verbessern. „Dank der grossartigen Betreuung, die ich bei den Pallas Kliniken seit Jahrzehnten geniesse, habe ich mir ein grosses Stück Lebensqualität sichern können“, schmunzelt die Lostorferin und sagt: „Die Zeitung lese ich immer ohne Brille.“   

 

Über die Pallas Kliniken
Die Pallas Kliniken sind die heute schweizweit führende Klinikgruppe spezialisiert auf die Fachbereiche Augenheilkunde, Augenlaser, Dermatologie, Venenheilkunde sowie Plastische Chirurgie. Die Kliniken sind offen für alle, rund 80 Prozent aller stationären Patienten sind Allgemeinversicherte. Hauptsitz des 1994 gegründeten Unternehmens ist Olten. Ambulante Kliniken führt die Gruppe in Aarau, Bern, Olten und Zürich. Zentren befinden sich in: Affoltern am Albis, Dübendorf, Grenchen, Langenthal, Solothurn, Thun, Wohlen, Winterthur, Zug und Zumikon. Weitere Informationen finden Sie unter www.pallas-kliniken.ch

Bildlegende: Vorne v.l.n.r: Nicole Karthe, Constanze Lau, Anna Kohler, Dr. med. Gabor Somfai. Hinten: Ursula Moll, Rachel Murri, Cornelia Meier (Bild zVg.)

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode