An der Nominationsveranstaltung der SVP Olten hat sich die von der Parteileitung für den Stadtrat vorgeschlagene Kandidatin, Ursula Rüegg, dem Publikum vorgestellt. Sie erläuterte den Anwesenden ihre politischen Ziele und erklärte, wo sie den grössten Handlungsbedarf in der Stadt Olten sieht.

SVP Stadt Olten

Zu den wichtigsten Eckpunkten zählen eine bürgernahe Verwaltung, Transparenz und Haushaltsdisziplin. Anschliessend stellte sich die ausgebildete Sozialversicherungsexpertin den kritischen Fragen der zahlreich anwesenden Parteimitgliedern und Gästen. Die Leiterin der Sozialen Dienste Oftringen meisterte die Aufgaben mit viel Geschick und überzeugte die Anwesenden mit klaren, aber differenzierten Antworten.

Einstimmig und unter grossem Applaus wurde die gebürtige Oltnerin von den Parteimitgliedern als Stadtratskandidatin nominiert. Die Parteileitung erklärte, dass sie äusserst stolz darauf sei, den Wählerinnen und Wählern eine hervorragende Kandidatin präsentieren zu können, die sich vor den anderen Mitbewerberinnen und Mitbewerbern um ein Amt in der Oltner Exekutive nicht zu verstecken brauche.

Der SVP-Ortsparteipräsident, Philippe Ruf, zeigte sich überzeugt, mit Ursula Rüegg die ideale Person für die Stadtratswahlen ins Rennen schicken zu können, die mit ihren fachlichen Fähigkeiten und ihrer Führungserfahrung weit über die Parteigrenzen hinaus Anklang finden wird.

Ursula Rüegg nominiert. Bild zVg.

08.01.2017 | 3615 Aufrufe

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode