Das Unternehmen erfüllt im höchsten Masse das von der Jury definierte Jahreskriterium «Täglich weltweit im Einsatz». In einer würdigen Feier anlässlich der Preisverleihung im Landhaus Solothurn haben Regierungsrätin Brigit Wyss und Laudator Peter E. Naegeli der EAO AG den Preis in Form einer Skulptur sowie eines Checks über Fr. 20'000 übergeben. Die Preisverleihung mit rund 350 Gästen aus Wirtschaft, Gewerbe und Politik fand unter dem Patronat der Regierung des Kantons Solothurn, der Solothurner Handelskammer und des Kantonal-Solothurnische Gewerbeverbandes statt.

Solothurner Handelskammer

Die unabhängige Jury des Solothurner Unternehmerpreises hat aus einer Vielzahl von Bewerbungen anhand des Jahreskriteriums «Täglich weltweit im Einsatz» ihre Wahl getroffen: Als Preisträgerin wurde am 10. Januar 2018 die EAO AG aus Olten ausgezeichnet. Das Unternehmen hat seit 70 Jahren seine Wurzeln im Kanton Solothurn mit eigener Produktion und Montage in Olten und einem weltweiten Vertriebsnetz. Der Regierungsrat des Kantons Solothurn, die Solothurner Handelskammer und der Kantonal-Solothurnische Gewerbeverband zeichnen dieses Unternehmen mit dem mit 20'000 Franken dotierten Solothurner Unternehmerpreis 2018 aus.

Die feierliche Preisverleihung fand traditionell im Landhaus Solothurn statt, moderiert von Sandra Boner und musikalisch umrahmt durch ein Trio des Symphonieorchesters Biel Solothurn.

Im prall gefüllten Landhaus in Solothurn verfolgten am Mittwochmorgen über 350 Vertreterinnen und Vertreter aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung die 21. Übergabe des Solothurner Unternehmerpreises. Mit dem Jahreskriterium «Täglich weltweit im Einsatz» hielt die siebenköpfige Jury seit Mitte 2017 Ausschau nach Unternehmen im Kanton Solothurn, die durch ihr Engagement auf dem weltweiten Markt eine besondere Stellung einnehmen und hier produzierte Produkte oder Dienstleistungen über ein Vertriebsnetz in den Markt einbringen.

Ein Unternehmen hat sich dabei besonders hervorgetan: das 1947 gegründete Schweizer Familienunternehmen EAO AG in Olten. Die EAO AG hat sich zu einem der weltweit führenden Hersteller von hoch qualitativen Tasten, Tastaturen und anspruchsvollen Bedienelementen bis hin zu kompletten HMI.Bedieneinheiten und HMI-Systemen entwickelt. Mit über 600 engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern kann EAO auf ein weltweites Produktions- und Vertriebsnetz zurückgreifen. Neben dem Hauptsitz und Hauptproduktionsstandorten in Olten verfügt EAO über weitere Produktionsstätten in Deutschland, Nordamerika und China. Mit 10 eigenen Verkaufsniederlassungen und Distributionsvertretungen in über 50 Ländern garantiert EAO eine weltweite Verfügbarkeit.

Die EAO AG überzeugte die Jury mit Innovationskraft, aber auch mit Mut, Weitsicht und unternehmerischem Geschick: Als lösungsorientierter Experte und Partner bietet EAO die Möglichkeit, bestehende HMI-Komponenten technisch und mechanisch den individuellen Anforderungen der Kunden anzupassen. EAO-Ingenieure analysieren die Anforderungen der Kunden an eine Applikation und garantieren so die Auswahl der passenden Geräte und die optimalen Eigenschaften der benötigten Komponenten. Klassische HMI-Komponenten reichen von Drucktasten, Leuchttasten, Nothalt-Tasten, Schlüsselschaltern, Summern, Joysticks bis hin zu Hebelschaltern. Alle EAO-Produkte verfügen über die wichtigsten internationalen Zulassungen und entsprechen den relevanten Normen und Richtlinien.

EAO konzentriert ihre Aktivitäten vor allem in den Märkten Transportation, Maschinenbau, Automotive, Machinery, Heavy Duty & Special Vehicles. Ob für Cockpits, Zugs- oder Bustüren oder andere Anwendungen – mit Innovationskraft, höchsten Qualitätsstandards und der Kompetenz, individuelle Lösungen zu entwickeln, leistet EAO einen Beitrag für eine sichere und umweltschonende Mobilität. Die HMI-Komponenten und –Systeme der EAO erfüllen aber auch die Spezifikationen der weltweit führenden Anlagenbauer im Maschinenbau sowie in der industriellen Automatisierungstechnik und werden in vielen Industrien erfolgreich eingesetzt. Am Standort in Auerbach in Deutschland entwickelt und produziert EAO zudem seit mehr als 20 Jahren weltweit erfolgreiche Produkte und Lösungen für die Automobilindustrie, sowie für Schwerlast- und Spezialfahrzeuge.

Als Laudator zeichnete Peter E. Naegeli den erfolgreichen Weg der Preisträgerin EAO AG auf. Mit unverwechselbarer Handschrift und tadellosem Ruf hat sie sich am Markt und im Besonderen im Kanton Solothurn als Arbeitgeber und Produktionsstandort positioniert und etabliert.

Der Kanton Solothurn anerkennt und honoriert die Leistungen der Firma EAO AG mit Sitz- und Produktionsstandort in Olten.

 

Foto: Preisträger der Firma EAO AG Olten: Kurt Loosli CEO und Marc Jaquet, Verwaltungsratspräsident der EAO Holding (Bild zVg.)

 

 

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode