Bei einem Brand ist in der Nacht zum Freitag in Neuendorf ein Einfamilienhaus weitgehend zerstört worden. Die Bewohner konnten das Haus rechtzeitig verlassen, verletzt wurde niemand. Die Brandursache ist noch unklar.

von Kapo SO

Einfamilienhaus in Vollbrand (Foto: Kapo SO)

Eine Bewohnerin eines Einfamilienhauses am Bünenweg in Neuendorf stellte in der Nacht zum Freitag, 17. Februar 2012, um zirka 2.15 Uhr, ein Brand im Auto-Carport fest. Beide Fahrzeuge standen zu diesem Zeitpunkt bereits in Vollbrand. Unverzüglich wurde die Feuerwehr alarmiert.

Sämtliche Hausbewohner konnten die Liegenschaft in der Folge verlassen und blieben unverletzt. Die Einsatzkräfte der Feuerwehren waren rasch vor Ort, dennoch hatte sich das Feuer bereits auf den Dachstock des Wohnhauses ausgebreitet. Im Verlaufe des Löscheinsatzes konnte das Feuer dann unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden.

Die Liegenschaft ist nicht mehr bewohnbar. Der entstandene Sachschaden dürfte gemäss einer ersten Schätzung mehrere 100'000 Franken betragen. Die Brandursache ist noch nicht bekannt und wird derzeit durch Spezialisten der Brandermittlung untersucht.

Im Einsatz standen gegen 60 Einsatzkräfte der Feuerwehren Neuendorf, Oensingen und Härkingen.

17.02.2012 | 1979 Aufrufe

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode