Bei Dunkelheit stürzte am Montagabend eine Seniorin mit ihrem Fahrrad und zog sich schwere Kopfverletzungen zu. Ein Rettungshelikopter flog sie ins Spital.

Kapo AG

Der Selbstunfall ereignete sich am Montag, 25. November 2019, um 18.30 Uhr im Ortsteil Walliswil. Auf einer weitgehend unbeleuchteten Nebenstrasse war die 73-jährige Frau auf ihrem E-Bike in Richtung Roggwil unterwegs. Dabei prallte sie am Strassenrand gegen einen Holzpfosten und stürzte. Folglich schlug sie mit dem ungeschützten Kopf auf dem Asphalt auf.

Zufällig fiel einem Automobilisten von weitem auf, wie das Licht des Fahrrades plötzlich verschwand. Sogleich schaute er nach und fand die Frau auf dem wenig befahrenen Weg nicht ansprechbar am Boden liegend vor. Der alarmierte Rettungsdienst forderte in der Folge den Rettungshelikopter an, welcher die Frau mit schweren Kopfverletzungen ins Spital flog.

Die Staatsanwaltschaft ordnete bei der Verletzten eine Blut- und Urinprobe an.

 

Archivbild von soaktuell.ch

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode