Ein Automobilist verursachte am Freitag in einem Waldstück bei Muhen einen Selbstunfall. Der 25-jährige Solothurner geriet von der Fahrbahn, worauf sein Auto auf dem Dach zum Stillstand kam. Beim Unfall wurde niemand verletzt.

Kapo AG

Ein 25-jähriger Schweizer verursachte gestern Freitag, 28. Februar 2020, 18.50 Uhr einen Selbstunfall. Der Lenker aus dem Kanton Solothurn kam in Muhen in Richtung Gränichen fahrend mit seinem Mazda von der Fahrbahn ab und geriet nach rechts. In der Folge überschlug sich das Auto, nachdem es über einen Baumstrunk geraten war.

Das Unfallauto erlitt Totalschaden. Die Kantonspolizei Aargau klärt nun ab, weshalb es zum Selbstunfall gekommen ist.

Zur Abklärung des Verdachts auf Führen eines Fahrzeuges unter Drogen- oder Medikamenteneinfluss hat die Kantonspolizei im Auftrag der zuständigen Staatsanwaltschaft eine Blut- und Urinuntersuchung angeordnet. Zudem nahm sie Lenker den Führerausweis vorläufig ab.

 

Originalfoto der Kapo AG

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode