Mutmasslich am Steuer eingenickt kam ein Autofahrer gestern Nachmittag von der Strasse ab und prallte gegen eine Strassenlampe. Verletzt wurde niemand. Der Schaden ist hingegen beträchtlich.

Kapo AG

Der Unfall ereignete sich am Sonntag, 19. Juli 2020, um 16.30 Uhr auf der Landstrasse in Möhlin, direkt bei der Agrola-Tankstelle. In einem VW Golf fuhr der 23-Jährige durch das Dorf. In einer leichten Rechtskurve geriet er auf die Gegenfahrbahn, fuhr auf das Trottoir und kollidierte schliesslich mit einer Strassenlampe. Diese wurde durch die Wucht des Aufpralls gefällt.

Der 23-Jährige blieb unverletzt. Weil ihm glücklicherweise weder Gegenverkehr noch Fussgänger in die Quere gekommen waren, wurde auch sonst niemand verletzt. Am Auto entstand hingegen Totalschaden. Der umstürzende Kandelaber beschädigte zudem zwei weitere Autos.

Nach ersten Erkenntnissen war der junge Mann während der Fahrt eingenickt und hatte dadurch die Herrschaft über den Wagen verloren. Die Kantonspolizei Aargau nahm ihm den Führerausweis vorläufig ab.

Originalfoto der Kapo AG

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode