Die Unternehmen der Nordwestschweiz schreiben im Herbst 2017 etwas mehr Stellen aus als noch im Sommer 2017. Die Zunahme in dieser Region liegt dabei etwas über dem gesamtschweizerischen Durchschnitt. Dies zeigt die wissenschaftlich fundierte Erhebung des Adecco Group Swiss Job Market Index. In der Nordwestschweiz nimmt die Personalnachfrage wie auch in der Gesamtschweiz am stärksten in den Berufen der Technik und Informatik zu.

Adecco Group

Der Adecco Group Swiss Job Market Index legt im Herbstquartal um 6 Prozent zu, dies sowohl im Vergleich zum Vorquartal als auch im Vergleich zum Herbst des letzten Jahres. «Unternehmen sind optimistischer und schreiben mehr Stellen aus als im vorausgehenden Quartal. Die positive konjunkturelle Entwicklung schlägt sich in der Zahl der Stellenangebote nieder», so Anna von Ow vom Stellenmarkt-Monitor der Universität Zürich. Die Entwicklung unterscheidet sich klar nach Berufsbereichen. «Gesamtschweizerisch steigt die Nachfrage mit Abstand am stärksten in den Informatikberufen», präzisiert Nicole Burth, CEO von The Adecco Group Switzerland.

In der Nordwestschweiz sind im Herbstquartal 2017 mit einem Plus von 17 Prozent mehr Stellenangebote ausgeschrieben als im Sommer 2017. Verglichen mit dem Vorjahr ist der Anstieg mit einem Wachstum von 10 Prozent moderat. Anna von Ow führt aus: «Seit Ende 2016 sind die Unternehmen in der Nordwestschweiz verhalten optimistisch in ihrer Personalsuche. Die aktuelle Entwicklung fügt sich in dieses Bild ein. Weiter kann der Anstieg im Quartalsvergleich als Reaktion darauf verstanden werden, dass die Personalnachfrage im Sommerquartal etwas abflachte.» Grosse Unterschiede gibt es nach Berufsbereichen.

Berufsgruppen der Technik und Informatik boomen in der Nordwestschweiz

Die Nordwestschweizer Unternehmen schreiben aktuell mit einer Zunahme von 72 Prozent wesentlich mehr Stellen in den Berufen der Technik und Informatik aus als im Herbst des letzten Jahres. «Die sehr grosse Nachfrage nach Personal in diesem Berufsbereich unterstreicht deutlich die positive Entwicklung, die bereits Anfang Jahr eingesetzt hat», erläutert Anna von Ow vom Stellenmarkt-Monitor Schweiz. Bemerkenswert ist in diesen Berufsgruppen auch der Anstieg verglichen mit dem Sommerquartal 2017 (+31%). Für Berufe der Unternehmensdienstleistungen kann mit einem Plus von 13 Prozent eine Zunahme der Stelleninserate im Vergleich zum Vorquartal beobachtet werden. Somit ist die Nordwestschweiz die einzige Region, in der die Unternehmensdienstleistungen kurzfristig zulegen konnten. Im Vergleich zum Vorjahr ist die Zahl der Stellenangebote in diesem Berufsbereich jedoch etwas gesunken (-11%). Auch die persönlichen und sozialen Dienstleistungen verlieren im Vergleich zum Vorjahr etwas (-13%). Die Zahl der Stellenausschreibungen in den Berufen der Industrie und des Baus bleibt auf dem Niveau des Vorjahres.

Auf www.adeccogroup.ch stellt Ihnen Adecco vertiefte Analysen zu den sechs Regionen zur Verfügung.

 

Grafik von ASJMI Q3 2017 Infografik der Adecco

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode