Ein Autofahrer missachtete gestern Dienstagmorgen das Rotlicht und kollidierte in Lenzburg mit einer Fussgängerin. Sie befand sich auf dem Fussgängerstreifen. Die 21-jährige Frau wurde erheblich verletzt.

von Kapo AG

Der Unfall ereignete sich am Dienstag, 3. Oktober 2017, kurz vor 7 Uhr, auf dem Freiämterplatz in Lenzburg. Der 34-jährige Automobilist fuhr von Niederlenz auf die Kreuzung zu. Dabei wechselte die Ampel auf rot. Trotzdem beschleunigte der Autofahrer, überfuhr die Ampel und bog rechts in Richtung Tunnel «Erlengut» ab.

In diesem Augenblick wollte die 21-jährige Fussgängerin die Querstrasse in Richtung Altstadt überqueren. Bei grüner Ampel betrat sie den Fussgängerstreifen und wurde kurz danach vom Auto erfasst. Die junge Frau wurde weggeschleudert und blieb auf der Fahrbahn liegen.

Eine Ambulanz brachte die 21-Jährige ins Kantonsspital Aarau. Nach ersten Angaben erlitt sie Wirbelbrüche und einen Bruch des Oberschenkels.

Die Kantonspolizei Aargau verzeigte den Automobilisten an die Staatsanwaltschaft und nahm ihm den Führerausweis zu Handen des Strassenverkehrsamtes ab.

 

Symbolbild von Helga Hauke / pixelio.de

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode