Bei einem Kurztrip nach München gibt es viel zu entdecken, da die bayerische Landeshauptstadt mit facettenreichen Sehenswürdigkeiten punkten kann. Für einen ersten Besuch bietet sich als Einstieg eine Stadttour mit einem Sightseeing-Bus an, um einen einführenden Überblick zu bekommen. Alternativ und deutlich preiswerter ist eine Fahrt mit dem Tram, der Strassenbahn in München.

von Martina Gloor

Besonders sehenswert ist der Streckenabschnitt zwischen dem Hauptbahnhof und dem Ostbahnhof. Bei einer gemütlichen Strassenbahnfahrt bekommen Besucher anfängliche Ausblicke auf das Maximilianeum, das Nationaltheater und den Stachus. Bei einem Spaziergang lässt sich München ganz bequem zu Fuss erkunden, ausgehend vom Marienplatz, im Zentrum der Stadt. Täglich spielt dort das grösste, deutsche Glockenspiel, um 11.00 Uhr, 12.00 Uhr und 21.00 Uhr, zur Freude der Einheimischen und der vielen Touristen. Am gleichen Platz befinden sich auch das Neue Rathaus und die Marien-Säule.

Das weltbekannte Oktoberfest in München besuchen
Die Metropole liegt idyllisch an der Isar und ist nur wenige Autostunden von der Schweiz entfernt. München lockt jedes Jahr Millionen von Menschen zum Oktoberfest an. Dieses Fest feiert die wohlschmeckenden Biersorten der Region und findet bereits Ende September statt. Die alljährlich zelebrierte Volksveranstaltung begeistert sowohl die Bewohner des Bayerischen Freistaates als auch die ortsfremden Gäste und ist ein Pflichttermin für eingefleischte Biertrinker. Wer es nicht zum Oktoberfest schafft, der sollte unbedingt das Hofbräuhaus besuchen. Neben dem Münchner Weiss- und Weizenbier zählen die Weisswurst, der Leberkäse und die Brezeln zu den einheimischen Münchner Spezialitäten. Ein beliebter Treffpunkt für kulinarische Genüsse ist der Viktualienmarkt im Zentrum von München.

Die Münchener Gastfreundschaft erleben
Bei der Suche nach der richtigen Unterkunft erwartet den Urlauber aus der Schweiz ein facettenreiches Angebot in und rund um München. Wer seinen Kurztrip mit einer geschäftlichen Tagung oder einem Messebesuch verbinden möchte, für den bietet sich das Hotel Erb in Parsdorf bei München an. Dieses befindet sich in der Nähe zur Neuen Messe in Riem und dem ICM - Internationalen Kongress Zentrum von München. Auf diese Weise lässt sich das Nützliche mit dem Angenehmen kombinieren. Nach dem Ende der Veranstaltungen warten die vielen Sehenswürdigkeiten der Stadt auf eine intensive Erkundung.

Sehenswerte Orte, Parks und Museen
Sobald sich die Sonne am Himmel zeigt, trifft sich die Bevölkerung im Englischen Garten. Dieser riesige Park erstreckt sich unweit des Zentrums und ist eine grüne Oase zwischen den Gebäuden und asphaltierten Strassen. Darüber hinaus locken die vielen Biergärten zum Verweilen und geniessen ein, diese befinden sich oft in Flussnähe unter dicht wachsenden Bäumen.

Wer seinen Kurztrip kulturell gestalten möchte, der sollte einen Abstecher in das Deutsche Museum und die Alte Pinakothek machen. Einen Rückblick auf die weit zurückreichende Geschichte der Stadt bieten die Schlösser und Burgen, die sich in München noch in einer grossen Anzahl vorfinden lassen. Ein Paradebeispiel ist das Schloss Nymphenburg, im westlich gelegenen Stadtteil Neuhausen-Nymphenburg. Der angrenzende Schlosspark verfügt über ein waldartiges Ambiente und lädt zu einem ausgedehnten Spaziergang ein. Wer sich für die schönen Künste interessiert, der sollte den Kurztrip während der Opernfestspiele planen. Ganzjährig ist ein Besuch der Tanzwerkstatt Europa und im Deutschen Theater zu empfehlen. Leidenschaftliche Fussballfans können einen Kurzurlaub in München mit einem Fussballspiel des FC Bayern in der Allianz-Arena kombinieren.

 

Das Siegestor in München (Foto: Rene Golembewski / pixelio.de)

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode