Ein Brand verwüstete gestern Nachmittag ein Einfamilienhaus in Scherz (AG). Dieses ist vorübergehend nicht mehr bewohnbar. Eine Person wurde leicht verletzt. Auslöser des Brandes könnte ein Akku eines Modellflugzeugs gewesen sein. 

Kapo AG

Der Brand ereignete sich am 8. Januar 2020 kurz nach 13.30 Uhr in Scherz am Burgweg. Eine Bewohnerin meldete dem Feuerwehrnotruf, dass aus dem Untergeschoss Rauch feststellbar sei.

Die aufgebotene Feuerwehr konnte den Brand umgehend löschen. Das gesamte Haus wurde durch den Rauch und Russ beschädigt. Der Sachschaden dürfte hoch sein.

Eine Person wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Spital überführt.

Die ersten Ermittlungen der Kantonspolizei Aargau lassen den Schluss zu, dass der Akku eines Modellflugzeuges zum Brand geführt hat. Diesen hatte der Hausbesitzer an ein Ladegerät angeschlossen.

 

Originalfoto der Kapo AG

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode