Bei Kappel hat die Kantonspolizei Solothurn am Donnerstagabend einen Polen angehalten, der ausserorts mit einer gemessenen Geschwindigkeit von 141 km/h unterwegs war.

Kapo SO

Am Donnerstagabend, 21. März 2019, führte die Kantonspolizei Solothurn an der Mittelgäustrasse zwischen Kappel und Wangen bei Olten eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Gegen 21 Uhr wurde dabei ein Personenwagen mit einer Geschwindigkeit von 141 km/h gemessen, der in Richtung Wangen bei Olten unterwegs war. Erlaubt sind in dem Bereich 80 km/h.

Die Polizei hat ihn kurz darauf angehalten. Nach Abzug der gesetzlichen Toleranz hat der Lenker die Höchstgeschwindigkeit um 57 km/h überschritten. Bei einer Überschreitung von 60 km/h dürfte er per Definition der "Via sicura" Richtlinien als Raser bezeichnet und behandelt werden. Der Pole musste seinen Führerausweis auf der Stelle abgeben und wird entsprechend angezeigt.

 

Symbolbild von Paul-Georg Meister / pixelio.de

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode