Das Kantonsspital Aarau weist darauf hin, dass trotz ausserordentlicher Lage die medizinische Versorgung und Behandlung von chronischen und akuten Erkrankungen jeglicher Art nach wie vor und jederzeit gewährleistet ist.

KSA / red. 

Die Menschen haben derzeit buchstäblich keinen Bock mehr auf Spital- und Arztbesuche. Dies aus Angst, man könnte sich dort mit dem Coronavirus infizieren oder weil sie das medizinische Personal nicht zusätzlich belasten wollen. Doch das ist falsch.

«Wenden Sie sich weiterhin an Ihren Hausarzt oder Spezialisten, wenn Sie regelmässige Kontrollen einer chronischen Erkrankung brauchen, eine Verletzung erlitten haben oder neue gesundheitliche Probleme auftauchen. Warten Sie nicht zu und scheuen Sie sich nicht, ihren Arzt anzurufen oder im Notfall ins Spital zu kommen. Wir sind weiterhin und jederzeit für Sie da! Es besteht kein Risiko, eine Arztpraxis oder das Spital aufzusuchen.» Mit dieser Botschaft wendet sich das Kantonsspital Aarau an die Bevölkerung und bekräftigt, dass die notwendige medizinische Versorgung für sämtliche Patientinnen und Patienten auch in der aktuellen ausserordentlichen Lage zu jeder Tageszeit gewährleistet und garantiert ist – nicht nur für COVID-Patienten.

Die COVID-19 Pandemie fordert unser Gesundheitssystem in hohem Mass. Die frühzeitige Vorbereitung und der Fokus auf Risikogruppen haben sich als richtig erwiesen. COVID-19 bindet sehr viele Ressourcen und verdient jede Aufmerksamkeit. Nichtsdestotrotz dürfen all jene nicht vergessen werden, die weiterhin auf dringliche medizinische Versorgung angewiesen sind wie z.B. Personen mit Verletzungen, einer Herzschwäche, Diabetiker, Krebspatienten und Menschen mit chronischen Schmerzen. Für viele dieser Patienten müssen der Zustand engmaschig überwacht und Medikamente immer wieder angepasst werden, um das labile Gleichgewicht zu erhalten. Für sie alle stehen sowohl die Arztpraxen als auch die Spitäler nach wie vor offen.

Spital mit Kopf, Hand und Herz

Das Kantonsspital Aarau (KSA) ist das grösste Spital des Kantons Aargau und eines der grössten Spitäler der Schweiz. Mit mehr als 4400 Mitarbeitenden ist es einer der bedeutendsten Arbeitgeber in der Region. Das KSA ist Ausbildungsspital und setzt sich engagiert für den Nachwuchs in Medizin und Pflege ein. Das herausragende Leistungsangebot des KSA umfasst 46 Kliniken, Abteilungen und Institute – von der Grundversorgung, über die spezialisierte bis hin zur hochspezialisierten Medizin. Die Kantonsspital Aarau AG hat einen Standort am Bahnhof Aarau und führt das Spital Zofingen als 100-prozentige Tochtergesellschaft. 

 

Archivbild des KSA (zVg.)

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode