Im März 2020 stieg die Zahl der registrierten Arbeitslosen im Kanton Solothurn gegenüber dem Vormonat um 450 auf 3'858 Personen. Die Arbeitslosenquote erhöhte sich von 2,3% auf 2,6%. Der Anstieg im März ist ausschliesslich auf die aktuelle Ausnahmesituation zurückzuführen.

AWA SO

Die Zahl der registrierten Stellensuchenden im Kanton Solothurn lag bei 6'532 (Vormonat: 5'944, Vorjahresmonat: 5'886) und war damit um 588 Personen höher als im Vormonat. Die Stellensuchendenquote stieg von 3,9% auf 4,3% (Vorjahresmonat: 3,9%). Die Stellensuchendenquote in der Region Solothurn nahm von 3,6% auf 3,9% zu. Die Region zählte Ende März 2'065 Stellensuchende, 183 Personen mehr. In der Region Grenchen stieg die Quote von 5,3% auf 5,7%, dies bei 785 Stellensuchenden. Die Quote im Schwarzbubenland erhöhte sich von 2,9% auf 3,2%. Dies bei 54 Stellensuchenden mehr. Mit 279 Personen mehr schloss die Region Olten den Monat März ab. Die Quote stieg von 4,4% auf 4,9%. In der Region Thal erhöhte sich die Quote von 3,6% auf 3,8%. Hier wurden 13 Personen mehr gezählt, welche sich beim RAV zur Stellensuche angemeldet haben.

Altersklassen

Die Gruppe der unter 20-jährigen Stellensuchenden nahm um vier Personen auf 219 Personen ab, womit die Quote bei 3,3% verharrte. Bei der Altersgruppe der 20- bis 24-jährigen nahm die Zahl der Stellensuchenden von 460 auf 560 Personen zu. Die Quote stieg von 3,8% auf 4,6%. Die Quote der 25- bis 29-jährigen nahm von 4,6% auf 5,4% zu. Die Zahl der Stellensuchenden erhöhte sich um 113 Personen auf 829 Personen. Jene der 30- bis 39-jährigen nahm von 4,9% auf 5,3% zu. Dies bei 131 Stellensuchenden mehr. Die Quote der Gruppe der 40- bis 49-jährigen erhöhte sich von 3,6% 3,9%. Dies bei 123 Personen mehr und bei 1'340 Stellensuchenden. In der Gruppe der 50- bis 59- jährigen nahm die Quote von 3,5% auf 3,7% zu. Die Zahl der registrierten Stellensuchenden stieg dabei um 81 Personen. In der Gruppe der über 60- jährigen legte die Zahl der Stellensuchenden um 44 Personen zu. Die Quote erhöhte sich von 3,9% auf 4,2%.

Für März 2020 sind 2'391 Betriebe, die sich für Kurzarbeit anmelden, registriert. Im Vormonat gab es elf Anmeldungen. Betroffen könnten 27'133 Arbeitsplätze sein. 

 

Symbolbild von Gerd Altmann Shapes AllSilhouettes.com / pixelio.de

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode