Im Raum Olten wurde in der Nacht auf Montag eine Frau in einem Auto mit einem Messer bedroht und verletzt. Nachdem Passanten dies bemerkten und einschritten, floh der noch unbekannte Täter mit dem Auto. Die Polizei sucht Zeugen.

von Kapo SO

In der Nacht auf Montag, 14. Mai 2018, wurde die Kantonspolizei Solothurn in die Industriestrasse in Olten gerufen. Dort befand sich eine leicht verletzte Frau. Nach ersten Aussagen stieg die Prostituierte vor Mitternacht im Industriegebiet in Olten in das Auto eines mutmasslichen Freiers. Während einer kurzen Fahrt wurde sie von dem Mann mit einer Stichwaffe bedroht und leicht verletzt. Nach einigen Minuten stoppte der Mann das Auto an einem noch unbekannten Ort, bedrohte die Frau weiterhin und wurde handgreiflich.

Eine Frau und ein Mann, die mit einem weissen Hund unterwegs waren, bemerkten den Vorfall und schritten ein. Der Täter flüchtete daraufhin und die Passanten brachten das Opfer mit ihrem Auto an die Industriestrasse. Der Täter soll 35-40 Jahre alt sein. Er hat helle Haut, dunkle Haare und grosse Ohren. Bei seinem Auto dürfte es sich um einen dunklen Kombi handeln.

Personen, die Angaben zum Vorfall, zum Täter oder dessen Fahrzeug machen können, sind gebeten sich mit der Kantonspolizei Solothurn in Verbindung zu setzen (Telefon: 062 311 80 80). Insbesondere werden die beiden Passanten gesucht, die der Frau zu Hilfe kamen.

 

Symbolbild von s.media / pixelio.de

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode