Gestern Samstagnachmittag kam es auf der Autobahn A1 zwischen Härkingen und Rothrist nach einem unvorsichtigen Spurwechsel zu einer Kollision mit drei Fahrzeugen. Verletzt wurde niemand. Die Polizei sucht Zeugen.

von Kapo SO

Auf dem dreispurigen Autobahnabschnitt der A1 zwischen Härkingen und Rothrist ereignete sich am Samstag, 5. August 2017, kurz vor 13.30 Uhr, ein Verkehrsunfall zwischen drei Personenwagen, die nebeneinander fuhren. Die drei Autos waren in Richtung Zürich unterwegs, als die Lenkerin eines Ford-Kleinwagens mit Dachbox auf der mittleren Spur nach links abkam. In der Folge kollidierte sie mit einem dunklen Subaru auf der linken Spur, einem silbernen Toyota auf der rechten Spur und der Mittelleitplanke.

Bei dem Unfall blieben alle sieben Insassen in den drei Fahrzeugen unverletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere 10‘000 Franken. Zwei Autos wurden abgeschleppt.

Zum Unfallhergang machen die Beteiligten unterschiedliche Aussagen. Unklar ist insbesondere, ob die Ford-Lenkerin nach links lenkte oder vom rechts fahrenden Fahrzeug (Toyota) abgedrängt wurde. Personen, die Angaben zum Hergang machen können, melden sich bitte bei der Kantonspolizei Solothurn (Telefon: 062 311 76 76).

 

Originalfoto der Unfallstelle (Kapo SO)

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode