Auf der Köllikerstrasse in Gretzenbach kam am späten Samstagabend ein Auto bei einem Selbstunfall von der Strasse ab, fing Feuer und brannte komplett aus. Zwei Personen wurden mittelschwer verletzt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Klärung des Unfallhergangs aufgenommen und sucht in diesem Zusammenhang Zeugen.

Kapo SO

Am Samstag, 7. März 2020, kurz nach 22.30 Uhr, war ein Automobilist auf der Köllikerstrasse von Kölliken herkommend in Richtung Gretzenbach unterwegs. Aus noch zu klärenden Gründen verlor er im Bereich einer Rechtskurve die Kontrolle über seinen schwarzen Sportwagen, geriet ins Schleudern und kam von der Strasse ab. Im weiteren Verlauf stürzte das Auto einen leichten Abhang hinunter und prallte seitlich gegen einen Baum, wo das Auto Feuer fing und komplett ausbrannte. Der 22-jährige Fahrzeuglenker sowie sein 21-jähriger Beifahrer konnten sich rechtzeitig aus dem Auto befreien. Beide zogen sich beim Unfall mittelschwere Verletzungen zu. Sie wurden nach der medizinischen Erstversorgung vor Ort mit der Ambulanz in ein Spital gebracht. Die Köllikerstrasse musste während den Bergungsarbeiten vorübergehend gesperrt werden, eine Umleitung wurde eingerichtet. Vor Ort standen nebst der Polizei zwei Ambulanzen, Angehörige der Feuerwehren Schönenwerd und Kölliken sowie ein Abschleppdienst im Einsatz.

Polizei sucht Zeugen

Personen, welchen im Vorfeld das Fahrzeug oder das Fahrverhalten des Lenkers in der Region um Kölliken aufgefallen ist oder welche sachdienliche Angaben zum Unfall machen können, melden sich bitte unter Telefon 062 311 76 76 bei der Kantonspolizei Solothurn.

 

Originalfoto der Kapo SO

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode