Die Redaktion hat auch im 46. Jahrbuch Schwerpunktthemen gesetzt und bringt zu diesen ausführliche, eigens recherchierte Hintergrundberichte. So widmet sich die 96 Seiten umfassenden Publikation dem Thema "Jugend und Alter".

Stadt Grenchen

Weiter finden die Leserinnen und Leser Porträts von Persönlichkeiten vor, die Grenchen in den letzten Jahren geprägt haben. Dazu ausführliche Berichte über das politische, gesellschaftliche, kulturelle und sportliche Geschehen in der Stadt Grenchen.

Das Grenchner Jahrbuch ist zu einem populären Teil der Grenchner Stadtschreibung geworden und Bestandteil so manchen Grenchner Haushalts. Das Jahrbuch bietet viel Lesestoff aus Grenchen zu einem bewegten Berichtsjahr vom 1. Oktober 2016 bis 30. September 2017.

Für die Gestaltung des Titelbildes zeichnet sich Claude Barbey verantwortlich, die Zwischenbilder stammen von Mario Castori.

Das Grenchner Jahrbuch ist ab diesem Mittwoch, 6. Dezember 2017, an folgenden Orten erhältlich:

  • Buchhandlung Lüthy Balmer Stocker
  • Grenchen Tourismus/BGU-Büro
  • Kultur-Historisches Museum
  • Kunsthaus
  • Stadthaus
  • Kiosk Marktplatz
  • sowie am Stand des Künstlerarchivs Grenchen am Grenchner Weihnachtsmarkt (8. – 10.12.2017)

Das Jahrbuch kostet 20 Franken und bietet sich auch als interessantes Weihnachtsgeschenk an. Frühere Jahrbücher können auf der Webseite der Stadt vollumfänglich eingesehen werden: www.grenchen.ch/de/portrait/chronik

 

Screenshot Grenchner Jahrbücher online

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode