In Grenchen verletzte sich ein Fallschirmspringer beim Landeanflug. Er musste mit der Rettungsflugwacht REGA in ein Spital geflogen werden.

Kapo SO

Am Sonntag, 7. Oktober 2018, kurz nach 17 Uhr, wurde die Alarmzentrale der Kantonspolizei Solothurn informiert, dass ein Fallschirmspringer beim Landeanflug in Grenchen verunfallt ist.

Ein 45-jähriger Mann befand sich im Landeanflug auf die offizielle Landewiese der Skydive Grenchen, als er die Kontrolle über seinen Schirm verlor und sich am Boden überschlug. Dabei wurde er mittelschwer verletzt. Der Mann wurde mit der Rettungsflugwacht REGA in ein Spital geflogen.

 

Originalfoto der Kapo SO

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode