Nach den Europameisterschaften im letzten Jahr bietet das Velodrome Suisse in Grenchen am kommenden ersten Dezemberwochenende wieder Bahnradsport vom Feinsten: An der zweiten Austragung der Track Cycling Challenge erwartet der Veranstalter zahlreiche Weltmeister, Europameister und Olympia-Medaillengewinner aus Rio am Start.

Velodrome Suisse

In der Organisation zwei solcher internationaler Renntage steckt viel Herzblut und Einsatz: seit Wochen sind die Rennorganisatoren seitens Velodrome in steten Kontakt mit Rennteams aus aller Welt, und bereiten die Wettkämpfe mit viel Detailarbeit vor. Es ist gelungen, einige grosse Namen des Bahnradsports zu gewinnen: Am Start im Sprint stehen der Pole und Weltranglistendritte Damian Zielinski, der Tscheche Pavel Kelemen sowie Jeffrey Hoogland aus den Niederlanden. Bei den Damen sind es die Deutsche und mehrfache Weltmeisterin Kristina Vogel sowie die Niederländerin Laurine van Riessen, welche als Favoritinnen ins Sprint-Rennen steigen.

Im Madison-Rennen vom Samstag, 3. Dezember stehen mit Gaël Suter und Loïc Perizzolo zwei Schweizer Medaillengewinner von den Europameisterschaften in Paris als Favoriten am Start. Sie werden sich gegen die starken Engländer Oliver Wood und Kian Emandi sowie die Belgier Moreno de Pauw und Lindsay de Vyler ein hartes Rennen liefern. Total stehen 16 Madison-Teams am Start – ein spannendes Rennen ist garantiert!

Auch im Omnium, welches in Grenchen das erste Mal nach den neuen Regeln ausgetragen wird, stehen mit Frank Pasche, Claudio Imhof, Jan Freuler und Olivier Beer weitere starke Schweizer Bahnfahrer am Start, mit Gaël Suter sogar der amtierende Vize- Europameister in dieser Disziplin. Nebst den Rennen im Omnium, Sprint und Madison werden auch Rennen in der Mannschaftsverfolgung, im Keirin, im Punktefahren sowie in der Ausscheidung gefahren. Die Besucher erwartet beide Tage ein spannendes und abwechslungsreiches Rennprogramm.

Moderiert werden beide Tage und  Abende vom EM-Speaker Christian Rocha zusammen mit  dem Hallenspeaker Franco Marvulli. Die Türöffnung erfolgt jeweils um 10.30 Uhr, die Rennen beginnen um 11.30 Uhr. Nachmittags werden zum grossen Teil Qualifikationsrennen durchgeführt, abends folgend dann jeweils die Finalläufe. An beiden Abenden können die Zuschauer zudem je ein BMC-Velo gewinnen.  Für Verpflegung ist in der Festwirtschaft im Halleninnenraum gesorgt.

Es sind Tagespässe (CHF 25.-) sowie Zweitagespässe (CHF 35.-) sowohl im Vorverkauf (bis am Donnerstag) sowie an der Tageskasse (ab Freitag, Aufpreis CHF 5.-) erhältlich. Kinder bis 16 Jahre sind gratis.

Die definitive Startliste mit allen Fahrerinnen und Fahrern der Track Cycling Challenge wird heute auf der Website des Velodrome Suisse publiziert.

Photo by schillerphoto.com (zVg. vom Veranstalter)

 

 

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode