In der heutigen Gesellschaft leben immer mehr Menschen als Singles. Jedoch sind die meisten nicht dauerhaft ohne einen festen Partner glücklich und sehnen sich nach einer liebevollen Beziehung. Überwiegend lernen sich Paare in der Arbeit, über gemeinsame Freunde oder beim Ausgehen kennen. Allerdings gestaltet sich das Kennenlernen für schüchterne und kontaktscheue Personen deutlich schwieriger, da diese nicht einfach und locker auf andere zugehen können. Wer mit seiner bisherigen Partnersuche noch keinen großen Erfolg hatte, der sollte unbedingt neue Wege einschlagen. Mit den folgenden Tipps lässt sich garantiert ein geeigneter Partner finden.

von Martina Gloor

1. Neues Hobby für neue Kontakte anfangen
Um neue Kontakte zu schließen, ist es sehr hilfreich, alleine ein neues Hobby anzufangen. Wer nur an Unternehmungen mit Bekannten und Freunden teilnimmt, der bewegt sich beständig im gleichen sozialen Kreis. Zwar scheuen sich viele Menschen erstmal vor diesem Schritt, aber nach einer anfänglichen Eingewöhnungszeit geht dieses Gefühl schnell vorbei. Speziell sportliche Aktivitäten eröffnen viele neue Möglichkeiten der Kontaktaufnahme. Dazu gehören Besuche im Fitness-Studio und Sportklassen, in denen sich alle Geschlechter und Altersgruppen tummeln. Sehr praktisch für das Kennenlernen sind Sportarten, welche in größeren Mannschaften gespielt werden, zum Beispiel Basket-, Hand- und Volleyball. Jedoch ist stets darauf zu achten, dass es sich um gemischte Mannschaften handelt. Aber auch beim Golfen sowie Tennis lässt es sich im Clubraum und bei Vereinsfeiern gut flirten.

2. Spezielle Reisen für Singles unternehmen
Spezialisierte Reiseveranstalter bieten Reisen nur für Singles an, in diverse Urlaubsländer und mit abweichenden Schwerpunkten. Während der unbeschwerten Urlaubszeit ergeben sich viele Möglichkeiten, um in dieser Gruppe neue Kontakte zu schließen. Zur Auswahl stehen Kreuzfahrten, Städtetrips, Skiferien, Sprachaufenthalte und erholsame Strandurlaube. Es ist üblich, dass die diversen Reisegruppen nach den unterschiedlichen Altersklassen eingeteilt werden und die Geschlechter selbstverständlich gemischt sind.

3. Agentur für Matchmaking
Wer bestimmte Präferenzen bei der Partnersuche hat, der ist mit einer Agentur für Matchmaking am besten beraten. Dort können sich kontaktfreudige Menschen online suchen und finden. Viele Herren aus Deutschland sehnen sich nach einer Frau aus Osteuropa, da das weibliche Geschlecht aus diesen Gefilden als besonders sinnlich und zärtlich bekannt ist. Für die erste Kontaktaufnahme bieten sich hier vielversprechende Chancen.

4. Bewusster flirten und gezielt auf interessante Menschen zugehen
Im Alltagsleben ist es gar nicht so schwierig, neue Menschen kennenzulernen. Oft genügt schon ein längerer Augenkontakt und ein offenes Lächeln, um mit jemandem ins Gespräch zu kommen. Deshalb ist es wichtig, mit offenen Augen ins Leben zu gehen und bewusst neue Kontakte zu suchen. Wer sehr scheu ist, der kann mit ganz normalen Personen üben, um dann mit dem steigenden Selbstbewusstsein auch fremde Flirtpartner anzusprechen. Dafür lassen sich alle möglichen Situationen nutzen, zum Beispiel an der Obst- und Gemüsetheke im Supermarkt.

5. Veranstaltungen für Singles besuchen
Für alleinstehende Personen auf Partnersuche bieten viele Organisatoren mittlerweile gesonderte Veranstaltungen an. Dazu gehören Partys und Tanzkurse, an denen nur Singles mit Flirtabsichten teilnehmen. Aber auch beim Speed-Dating ergeben sich viele Möglichkeiten für das Kennenlernen von geeigneten Kandidaten. Dabei handelt sich eine willkürliche Zusammenlegung von Paaren, die jeweils einige Minuten Zeit haben, um sich zu unterhalten. Nach einigen Runden kann jeder gezielt entscheiden, wer als interessanter Flirtpartner für zukünftige Unternehmungen in Frage kommt.
 
 
Symbolbild von Tom Kleiner / pixelio.de

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode