Gemäss den Erhebungen des Staatssekretariats für Wirtschaft (SECO) waren Ende März 2020 in der Schweiz 135’624 Arbeitslose bei den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) eingeschrieben, 17’802 mehr als im Vormonat. Die Arbeitslosenquote stieg damit von 2,5% im Februar 2020 auf 2,9% im Berichtsmonat. Gegenüber dem Vorjahresmonat erhöhte sich die Arbeitslosigkeit um 23’283 Personen (+20,7%).

Seco

Die Jugendarbeitslosigkeit (15- bis 24-Jährige) erhöhte sich um 2’436 Personen (+20,1%) auf 14’556. Im Vergleich zum Vorjahresmonat entspricht dies einem Anstieg um 2’983 Personen (+25,8%).

Arbeitslose 50-64 Jahre im März 2020
Die Anzahl der Arbeitslosen 50-64 Jahre erhöhte sich um 3’338 Personen (+10,0%) auf 36’755. Im Vergleich zum Vorjahresmonat entspricht dies einer Zunahme um 4’973 Personen (+15,6%).

Stellensuchende im März 2020
Insgesamt wurden 213’897 Stellensuchende registriert, 23’498 mehr als im Vormonat. Gegenüber der Vorjahresperiode stieg diese Zahl damit um 24’430 Personen (+12,9%).

Abgerechnete Kurzarbeit im Januar 2020
Im Januar 2020 waren 3’717 Personen von Kurzarbeit betroffen, 438 Personen mehr (+13,4%) als im Vormonat. Die Anzahl der betroffenen Betriebe erhöhte sich um 26 Einheiten (+17,1%) auf 178. Die ausgefallenen Arbeitsstunden nahmen um 34’622 (+22,4%) auf 189’157 Stunden zu. In der entsprechenden Vorjahresperiode (Januar 2019) waren 44’887 Ausfallstunden registriert worden, welche sich auf 718 Personen in 62 Betrieben verteilt hatten.

 

Symbolbild von Stephanie Hofschlaeger / pixelio.de

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode