Fast die Hälfte der Deutschen treiben kaum oder gar keinen Sport. In der Schweiz sieht es nicht viel besser aus. Der Grund ist meist das oftmals stressige Berufsleben. Die übrige Freizeit wird statt für körperliche Bewegung lieber für die Familie, Freunde oder Hobbys verwendet. Dabei ist Sport überaus wichtig und erfordert gar nicht so viel Zeit. Rückenprobleme, Haltungsschäden, Bluthochdruck, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Übergewicht und vieles mehr, all diese Beschwerden können aus mangelnder Fitness resultieren. Daher ist es zur Vorbeugung wichtig, sich körperlich zu betätigen.

von Martina Gloor

Fitness ist die unerlässliche Grundlage für körperliche Gesundheit. 

Warum sportliche Betätigung so wichtig ist
Regelmäßige körperliche Bewegung wirkt sich auf den Stoffwechsel sehr positiv aus und stärkt die Abwehrkräfte des Körpers. Ein stabiles Immunsystem wiederum kann verschiedene Zivilisationskrankheiten abwehren. Der Körper wird widerstandsfähiger gegen Bakterien und Viren. Ausreichende Aktivität hat viele verschiedene Vorteile wie die Steigerung des Herz-Kreislauf-Systems, Senkung des Cholesterinspiegels und des Risikos für Diabetes. Die Blutgefäße werden elastisch gehalten und Fettpolster abgebaut. Gleichzeitig wird die Gefahr für eine Fettleibigkeit oder Erkrankungen wie Herzinfarkt oder Schlaganfall deutlich verringert. Die Muskeln werden gekräftigt und die Gelenke geschmiert, sodass das Risiko der weit gefürchteten Osteoporose (Knochenschwund) reduziert werden kann. Zudem sind Menschen, die regelmäßig Sport treiben, auch leistungsfähiger. Eine erhöhte Fitness beeinflusst zudem die Stimmung positiv. Depressionen treten bei körperlich aktiven Menschen viel seltener auf. Durch Sport wird Stress abgebaut. Die Toleranz gegenüber psychischen Belastungen erhöht sich. Die alltäglichen Herausforderungen können viel leichter gemeistert werden. Gleichzeitig fördert Sport kommunikative Kompetenzen und ein höheres Selbstwertgefühl. 

Regelmäßig Sport treiben
Um sich gesund und fit zu halten, dafür ist kein hartes Training erforderlich. Ausdauersportarten wie Joggen, Rad fahren oder Schwimmen unterstützen die Gesundheit. Leichtes Krafttraining mit den passenden Fitnessgeräten kann außerdem einem altersbedingten Muskelabbau entgegengewirkt werden. Gleichzeitig findet natürlich ein Muskelaufbau statt. Unter https://www.gorillasports.ch/ sind viele Geräte wie Hantelbank, Kraftstation, Bauchtrainer oder Rudergeräte erhältlich. Damit kann ganz nach dem eigenen Fitnesslevel trainiert werden und zwar in den eigenen vier Wänden. Lange Anfahrtswege und hohe Beiträge für ein Fitnessstudio entfallen somit. Auch die Flexibilität ist sehr hoch, denn es kann ganz nach Lust und Laune jederzeit trainiert werden, ganz gleich, ob früh am Morgen oder abends. Auch der gelenkschonende Crosstrainer ist ein tolles Fitnessgerät, mit dem jeder schnell und einfach fit werden sowie die Fitness, Ausdauer, Kraft und Stärke erhöhen kann. Damit werden der Fettabbau und Muskelaufbau gefördert. Zudem kann der passende Widerstand eingestellt werden, um einen idealen Trainingseffekt zu erzielen. Der erreichte Muskelaufbau erhöht außerdem stets die Kalorienverbrennung, selbst in der Ruhephase. Dies bedeutet, dass auch bei gleich bleibender Nahrungszufuhr Gewicht verloren geht.

Fazit
Eine gesunde und ausgewogene Ernährung allein genügt nicht. Daneben ist auch regelmäßige Bewegung wichtig, um die körperliche Fitness zu erhöhen und Zivilisationskrankheiten vorzubeugen. Sie gehört zu einem gesunden Lebensstil auf jeden Fall dazu. Sonst drohen Übergewicht, Bluthochdruck und vieles mehr. Sportliche Menschen sind meist ausgeglichener und gesünder als Fitnessmuffel. Dabei sind keine Höchstleistungen erforderlich. Viel wichtiger ist, dass der sportlichen Aktivität regelmäßig nachgegangen wird. Empfehlenswert sind drei Mal die Woche für rund 30 bis 40 Minuten. Die Gesundheit wird es danken. Es ist nie zu spät, mit Sport anzufangen.

 

Foto: Screenshot gorillasports.ch

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode