33 Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen Dintikon, absolvierten die Veloprüfung dieses Jahr im ersten Verkehrsgarten im Freiamt. Ein Novum. Alle haben mit Bravour bestanden. Auch der direkt beim Schüwo Park gelegene Verkehrsgarten hat die „Feuertaufe“ hinter sich. Die Infrastruktur hat sich bestens bewährt.

Regionalpolizei Wohlen

Mitte Mai wurde in Wohlen beim Schüwo Park der erste Verkehrsgarten im Freiamt eröffnet. Gerade rechtzeitig, um sich auf die bevorstehenden Veloprüfungen, in einem geschützten Rahmen vorzubereiten.

Erste Veloprüfung im Verkehrsgarten

Da die Dintiker 4. Klässler an den eigentlichen Veloprüfungsdaten im Klassenlager waren, wurde entschieden, dass diese 2 Klassen ihre Prüfungsfahrt im Verkehrsgarten absolvieren werden. Anfang Juni war es dann soweit. Sichtlich nervös aber voller Begeisterung und Konzentration absolvierten die 33 Prüflinge, die vorgegebene Strecke. Da alles auf kleinerem Raum stattfand, gab es ab und zu ein paar kleine „Wackler“. Aber auch das Vergessen des Handzeichens, oder der fehlende Blick zurück, waren Fehler, welche durch die wachsamen Augen der Lehrerschaft und des zuständigen Verkehrsinstruktors Claudio Gygax notiert wurden.

Theorieprüfung online absolviert

Da die Schüler die Theoretische Prüfung im Voraus bereits online, unter radfahrertest.ch, absolvierten, konnte im Anschluss direkt das Endresultat bekanntgegeben werden. Erleichtert nahmen die 33 Prüflinge zu Kenntnis, dass sie alle mit Bravour bestanden haben.

Mehr als 1000 Veloprüfungen abgenommen

Die eigentlichen Veloprüfungen mit insgesamt 44 Klassen, der Vertragsgemeinden der Regionalpolizei Wohlen, fanden auf der Strasse statt. Unterstützt wurde die Polizei von den Velo Clubs Hägglingen und Villmergen. Da letztes Jahr infolge Personalmangel keine Veloprüfung stattfand, waren es dieses Jahr die 4. und 5. Klassen welche die Prüfung absolvierten. Weit über 1000 Schülerinnen und Schüler haben die Veloprüfung absolviert. Keine einfache Aufgabe, für Claudio Gygax, den Leiter der Verkehrsinstruktion Wohlen. Zum Glück ist alles gut abgelaufen. Ein einziges „Pflästerli“, musste nach einem kleinen Sturz aufgeklebt werden.

Neun Schülerinnen und Schüler haben die Prüfung nicht bestanden und mussten einen Elternbrief zur Unterschrift mit nach Hause nehmen. Alle andern durften ein Diplom und eine kleine Erinnerung mit nach Hause nehmen und stolz sein, die Veloprüfung bestanden zu haben. Die Regionalpolizei gratuliert allen herzlich.

 

Foto: zVg. Regionalpolizei Wohlen

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode