Die beiden BDP-Kantonsräte Markus Dietschi (Selzach) und Martin Flury (Deitingen) treten per 1. Januar 2019 der FDP.Die Liberalen Kanton Solothurn bei. Sie werden sich auf diesen Zeitpunkt hin auch der freisinnigen Fraktion anschliessen. Die FDP wird mit 28 Mitgliedern somit wieder die zahlenmässig stärkste Kantonsratsfraktion stellen. FDP-Präsident Stefan Nünlist und Fraktionschef Peter Hodel freuen sich über die beiden Neuzugänge: «Markus Dietschi und Markus Flury ergänzen den Solothurner Freisinn ideal».

FDP SO

Martin Flury und Markus Dietschi wurden 2013 als erste und einzige BDP-Vertreter in den Kantonsrat gewählt und 2017 mit sehr guten Resultaten in ihrem Amt bestätigt. Die Tatsache, dass bei den Kantonsratswahlen 2017 sowohl Martin Flury als auch Markus Dietschi in ihren Amteien Panaschierkönige waren, zeigt auf, dass in erster Linie die Köpfe und nicht die Partei gewählt wurde. Bei den darauffolgenden Gemeinderatswahlen vom Mai 2017 wurden zudem kantonsweit lediglich zwei BDP-ler, welche auf fremden Listen kandidierten, in Gemeindeexekutiven gewählt. «Solche Ergebnisse sind ernüchternd. Besonders dann, wenn man den riesigen Aufwand, der seit der Gründung der BDP Kanton Solothurn betrieben wurde, dem Resultat gegenüberstellt. Dem Vorstand ist es trotz enormem Engagement nicht gelungen, die Partei auf eine gesunde Basis zu stellen», zieht Markus Dietschi Bilanz.  Aufgrund unterschiedlicher Ansichten bezüglich Zukunft der Partei, haben sich Dietschi und Flury schweren Herzens entschieden, zurück zur FDP zu wechseln.

Mit ihrer dezidiert bürgerlich-liberalen Einstellung ergänzen die beiden Landwirte das politische Profil der FDP.Die Liberalen Kanton Solothurn perfekt. Parteipräsident Stefan Nünlist und Fraktionschef Peter Hodel sind überzeugt, dass Dietschi und Flury, die beide über freisinnigen Wurzeln verfügen, den Solothurner Freisinn bereichern. «Markus Dietschi und Martin Flury sind zwei äusserst kompetente, in unserem Kanton verwurzelte Persönlichkeiten. Mit ihrer unternehmerischen Kompetenz und ihrer politischen Erfahrung ergänzen die beiden den Solothurner Freisinn in den wichtigen Fragen der Landwirtschaft, Energie, Raumplanung und des umsichtigen Umgangs mit der Natur», freut sich Stefan Nünlist.

Die FDP wird mit den beiden Neuzugängen stärkste Fraktion im Kantonsrat. Dennoch wird diese zahlenmässige Verstärkung gemäss Auskunft der Parlamentsdienste keinen Einfluss auf die Verteilung der Kommissionssitze haben. Martin Flury ist derzeit Mitglied der Justizkommission, während Markus Dietschi in der Sozial- und Gesundheitskommission Einsitz hat. Die FDP-Fraktion wird sich Gedanken machen, wie sie die Kommissionssitze innerhalb der Fraktion neu zuteilen wird.

Neben den Kantonsräten Markus Dietschi und Martin Flury wird auch der BDP-ler Aldo Mann der FDP beitreten. Aldo Mann leitete bis zur letzten Parteiversammlung die Geschäftsstelle der BDP Kanton Solothurn und wurde bei den letzten Gemeinderatswahlen auf der Liste der FDP in den Selzacher Gemeinderat gewählt.

 

Foto: Die Kantonsräte Martin Flury, Markus Dietschi, FDP-Präsident Stefan Nünlist und FDP-Fraktionschef Peter Hodel (Bild zVg.)

 

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode